Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

bedeutend gefördert haben. Daher die schon angedeutete Ahnlichkeit zwischen dem jetzt in der biologischen Wissenschaft herrschenden Wirrwarr und dem, welcher die jetzige Politik beherrscht.

Es ist tibrigens unter den Biologen wie unter denjenigen, die sich andern Wissenschaften widmen, eine anerkannté latsache, die man schon vor langem ausgesprochen hat, dass den meisten die Wissenschaft nur eine Kuh ist, die ihnen Butter verschafft; dass solche also nichts anderes, als Wissenschaftsbauern sind und wie solche denken, obgleich sie für ihre Priester gehalten werden wollen. Besonders starkjedoch dürfte sich diese Selbstiiberhebung wohl bei den betrefïfenden Biologen geltcnd machen, weil ihre Wissenschaft moderner ist, denn eine ausserordentliche Entwicklung des Eigendünkels ist bezeichnend für die moderne Gesellschaft. Der Eigendiinkel ist ja die gewöhnliche Folge der Oberflachlichkeit, von dem niulta, aber nicht multum Wissen; und die grosse Ausdehnung der menschlichen Kenntnis, die starke Differenzierung der Wissenschaften hat die Oberflachlichkeit sehr stark gefördert, in gewissem Sinne sogar unvermeidlich gemacht.

Es besteht noch eine andere, speziell vielen Naturwissenschaftlern eigene Selbstiiberhebung, an der auch Herr Dr. S. krankt und welche Anlass zu seinem Zorn giebt über meine Behauptung dass die Meinung, das Studium der Natur entwickle besonders die geistigen Vermogen, durch die Erfahrung nicht bestatigt werde. Ich erinnere mich noch sehr wohl, wie, als infolge der Werke Darwins vor etwa einem halben Jahrhundert die biologischen Studiën in den Vordergrund traten, diejenigen, welche sich wie ich darüber freuten, die Hoftnung hegten dass in der Eolgezeit die überall bei den Gelehrten so auffallende Beschranktheit und Einseitigkeit vor einer weniger engherzigen Auffassung weichen uud auf diese Weise die allgemeine gesellschaftliche Entwicklung zu einer höhern Stufe gelangen würde. In der einseitigen Auffassung namlich der sogenannten philosophischen Wissenschaften sah man damals für einen grossen Teil die Ursache dieses Mangels. Leider hat die Erfahrung diese Erwartung Lügen gestraft. Hie und da hat sich wirklich eine breitere Einsicht unter

Sluiten