Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

sachen lag ausserhalb seines Gebietes. Er benutzte nur das was er fur wirklich wissenschaftliche Ergebnisse andrer Wis-

unTiberfl" hluM-an CrS'rel" dara"S aber' wie dic Irrfch™>

and™VVr' "" bi0,0Bisch™ G""i«e das Studium so bel ebl vf,Cn VCr8-iften kÖnne"' «* dic heute

leistet sPeaal's'e«„de Richtung diesen, übel Vorschub

„l"3" "erSteh' Cb™ v°" dissen Sachen sehr wenig und 2 ie ^ die ErblichWt der Fa,ben betrift,

" a S°T UnerkIar,<in WortM- wie »■& Atavismus stad iLdóel, , T" zusammenSe'assten Erschcinungcn man JedROCh,a,,Ch n,cht s» S™ unerklarlich. So ifest

Mauer 1 f ""V", Fra"któcb ganz durch eine

DFLE ,FRTS e°en rk ein" gewisscn Frau VERSTRAKTEUELEBERT vor einigen jahren eine Anzahl Kaninchen aller

Kassen losgelassen hat, sodass diese ohne irgendwclche Ver-

"onC„ :„ngümd/ilden SiC" "Ur untereinander fortpflan^ konnten, und dass jetzt allein Kaninchen der wilden Stam-

rmJT T"°f" WOrden' Ua"" "" dies natuS den trS,é r,S KbeZ<i'Chnet' a,S ei"e Fol8e der Rückkehr z„ jedoch dï w tenSU!TStaï ° de' Verwi'derung. Wenn man beWff t ,rr?n| k' ,Erblichk<iit' wm die Faktoren vers1 d d,epF"bf,he™»"uf™. "«h den Erkenn,nissen ," ' b ' d t 'UGO DE VR.ES in seinem am 21 Mai

Sn Ün re", g ' a°laSSli<:h derle'"e" -issenschaf,.

dieser Ata! T WOrd«» ™d, so wird

Betaehtn» Seh;„leKht verstandlich. Und da „„„ diese

Stimmt dif k V0'"i0mraen der Auffassung übereinstimmt, d,e auch ,ch, wie ich schon auf S. 22 de, e„ten

Is!' icTer', 0be°erWihn,en E,UJ" babe, ohne

W 1. 1 CrC annte and also selbstandig, durch eigene

h«em:„ rng r'dem psychisch<i" -* =s

latte so kommt s,e mlr höehst plausibel vor. Eine derartioe Ubere.nst.mmung ware ja sonst als ein sonderbar« „7d £

d'io"Frblich kS'^"r' d°S Zufalls 2U bezeichnen. Verstandlich, was Erbhchke.tsfrage betrifft, keineswegs aber, „as das We,en

1) Fécondation et Hybridit».

Sluiten