Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Probe echt chauvinistischen, amerikanischcn Humbugs, jedoch nicht übel als Beispicl der Lacherlichkeit jener Marktschreierei. Oho, möchte ich sagen, dieser Herr versteht es also Selektion in seiner Veredelungsarbeit mit grosser Intelligenz anzuvvenden und erzielt auf diese Weise schone Resultate. Warum giebt er aber nicht an, welche Intelligenz dieselbe unter dem amerikanischen Volke leiten wiirde? Denn ich verstehe nicht, wie dies ohne intelligente Leitung geschehen könnte. Ich gebe zu, dass vielleicht in kleinem Umfang Naturselektion wohl einmal erfolgen kann, wenn zufalligerweise allerhand Lebensumstande sich zusammen finden und dann denselben Zwang und dieselbe Leitung ausüben, der bei der künstlichen Selektion durch die Intelligenz verursacht wird. Aber nicht lasst sich durch einen solchem Zufall die grosse darwinistische Naturselektion erklaren, die als erster und hauptsachlicher Faktor des evolutionellen Lebens der ganzen organischen Natur sich erweisen müsste. Hier liegt der Schvverpunkt des Darwinismus; ich habe darüber schon oben auf S. 137 gesprochen. Diesem Mangel an Intelligenz abzuhelfen, hat sich Darwin nun eine Art mechanische Wirkung zurechtgelegt, die an deren Stelle treten sollte. Einer ernsten wissenschaftlichen Untersuchung gegenüber kann dieselbe aber nicht aufrecht erhalten werden. Der von ihm zu dem Zweck herangezogene „Kampf ums Dasein" hat in der Wirklichkeit eine solche Bedeutung nicht, und übt keine so allgcmeine und kraftige Wirkung aus, dass sie die betreffende Selektion als den allgemeinen Entwicklungsfaktor hervorrufen und führen könnte. So scharf und persönlich — wenn ich diesen Ausdruck gebrauchen darf — aufgefasst, wie der Darwinismus den Kampf in den Vordergrund stellt, ist er keine normale Erscheinung im Leben der Natur. Personen jedoch, welche im Banne des Darwinismus gefangen sind, können dies nicht mehr einsehen. Fiir viele Darwinisten ist im übrigen jener Kampf ums Dasein gewiss nur zu einer blossen I'hrase geworden. Sie sind sich dessen wohl bewusst, dass in der Tat allein Intelligenz die Selektion leiten kann, sie mochten sich aber über diesen Punkt lieber nicht aussern. Denn, wie ich schon in M. S. D. ausgeführt

Sluiten