Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

so. Ebenso wie die noch naher zu bcsprechcndc heute überwiegende physiologische Psychologie und aus demselben Grunde, namlich durch die Vernachlassigung des Evolutionsbegrifies, beruht die biologische Wissenschaft, soweit das hier Besprochene betrifft, auf einer falschen Basis, die sie notwendigerweise völlig infirmiert.

Nicht anders verhalt es sich auf dem Gebiete der KriminalAnthropologie. Auch dort fehlt der Begrifïf von der evolutionellen Entwicklung der menschlichen Psyche, wie ich sie in meinen mehrerwahnten Études gezeichnet habe, fast ganz und gar '). Und dennoch lassen sich ohne ein richtiges Verstandnis von dem Wesen der Psyche auch deren Ausserungen, die als Kriminalitat in die Erscheinung tretcn, nicht gut verstehen. Ohne diese Einsicht wird alle Arbeit zur Strafrechtsreform, von der Juristen und Mediziner sich jetzt soviel versprechen, der Humanitat zwar einigermassen zu gute kommen, aber nie imstande sein, die zum Wohl der Gesellschaft so nötige Reform herbeizuführen. Die heutige physiologische Psychologie, die sich damit brüstet, dass sie auf Beobachtung beruhe, aber trotzdem das evolutionelle Wesen der Psyche ganzlich übersieht, zeigt so aufs deutlichste, wie, ohne dieses in Rechnung zu ziehen, die Beobachtung allein kein Licht bringen kann.

Dieses Verstandnis muss deshalb allen denen, die sich bestimmt dem Studium der Biologie widmen wollen, möglichst beigebracht werden. Das kann aber für die meisten allein richtig auf dem Wege der Anschauung geschehen. Denn das, was man tatsachlich gesehen hat, dessen Verlauf man selbst wahrgenommen hat, bildet für die darauf bezüglichen Ideen sozusagen ein Gerippe, ohne welches die betreffende Theorie meistens schlecht verstanden wird. Man muss es hier denn auch bestimmt für nötig erklaren, dass vorab einige dergleichen praktischen Evolutionsstudien gemacht werden.

Ich für mich kenne keins, das sich dazu so eignete als

l) Man sehe z. B. die drei jetzt erschienenen Jahrgange des von Prof. Dr. G. Aschah'ENBURg zu Heidelberg heiausgegebenen bedeutenden Werkes auf diesem Gebiete „Monat schrift für Kriminalpsychologie und Strafrechtsreform".

Sluiten