Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Anpassung an die bestehcnden Umstanac, wobei die gewonnene Erfahrung hauptsachlich erblich übertragen wurde. Auf diese Weise kamen auch die riesigen Bauten der alten Völker zustande, wobei aber Unterricht die Erblichkeit der Kenntnis ersetzte. So bewundernswert uns die auf langem Wege erzielten Resultate nun auch erscheinen mögen, dennoch sind sie allein durch auf Erfahrung gegründete, praktisch gewonnene Kenntnis zustande gebracht, nicht aber durch jene höhere, mit abstrakten Begrifïfen arbeitende Intelligenz, die sich in der Wissenschaft ofifenbart. So meine ich auch das Zustandekommen der obigen künstlichen organischen Bildungen verstehen zu miissen. Intelligenz, psychische Tatigkeit, hat dabei gewiss mitgespielt; die tritt ja auch in der Arbeit des Bibers oder der Biene auf. Sie ist aber deshalb noch nicht ei'ne von hoher Entwicklung. Nicht immer hat ja, wie ich es schon eben bemerkte, das psychische Element einen hohen Standpunkt von Entwicklung erreicht; es darf darum auch nicht als eine höhere, kosmische Intelligenz gedacht werden.

Man hat also, um zu der gewünschten Kenntnis zu gelangen, den Weg zu gehen, den Haeckel den der vergleichenden Seelenkunde genannt hat. Alsdann kommt man zu dem Schlusse, dass eine intelligente Psyche nicht nur selbst bei den elementarsten, einzelligen tierischen Wesen, sondern sogar schon bei den Pflanzen vorhanden sein muss, und zwar, wenn auch quantitativ, d. h. dem Grad der Ausbildung nach verschieden, qualitativ aber bei allen lebenden Wesen die gleiche ist. Die Erscheinungen aus denen sich das Vorhandensein eines psychischen Elements bei Amöben und andern primitiven Wesen ergiebt, sind, wenn auch sehr elementar, unverkennbar derselben Natur, wie die, welche man bei dem Menschen beobachtet. Wo man noch das Gegenteil behauptet, also einen qualitativen Unterschied, wie es z. B. Wasmann tut, gründet sich diese Meinung denn auch nicht auf die Wahrnehmung, sondern auf religiösen Glauben, und kann sie somit nicht wissenschaftlich verteidigt werden und hat also keinen wissenschaftlichen Wert. Dieser Aufïfassung nach —• nicht aber, wie P. dies nun zu

Sluiten