Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

VORWORT.

Die Landschaft Gunung Tabur liegt im nördlichen Teil der niederlandischen Besitzungen auf Borneo's Ostküste. 1878 wurde der Flacheninhalt auf 240 Q geographischen Meilen und die Bevölkerung auf ungefahr 20.000 Einwohner geschatzt. Sie wird vom Sultan Mohammad Siranuddin, der diese Sammlung ethnographischer Gegenstande 1907 dem ethnographischen Reichsmuseum geschenkt hat, regiert. Der Süden grenzt an Sambaliung und der Norden an Bulungan. Zu Gunung Tabur gehören 17 Insein. Die Bevölkerung wird durch die B a s s a p und S é g a i s ini Oberland und die B a d j a u s gebildet.

Früher bildete Gunung Tabur mit Sambaliung und Bulungan das Reich Berau, das 1787 von Bandjermasin der N. Ostindischen Compagnie abgetreten wurde. Spater schieden sich Bulungan und Sambaliung von Berau ab. 1834 wurde Radja Alam, der Sultan von Sambaliung durch eine niederlandische Expedition gestraft und bei dieser Gelegenheit erkannte der Sultan von Gunung Tabur die Souveranitat der Niederlande an. Er erhielt die Verwaltung von Berau und 1844 wurden Sambaliung, Gunung Tabur und Bulungan als selbstandige Reiche anerkannt. 1850 wurden mit den drei Fürsten gleichlautende Kontrakte abgeschlossen, bei denen jedem sein Land als Lehen abgetreten wurde.

Das Obige kann zur Orientirung dienen, weil den meisten Besuchern dieser Ausstellung die Landschaft Gunung Tabur wahrschein-

Sluiten