Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

sowie den von den Kupplern gemieteten Mftdchen, die die Armut zu dein unsauberen (iewerbe nötigte, gestattet wild, die Hiilfe des Bisehofs, des Statthalters oder Defensors anzurufen, uni sieli aus ihrer missliehen Lage zu befreien. Versuchten es die Kuppler dennoeh die Madehen zur Unzucht zu zwingen, so wurden sie verbaunt und zu den Bergwerken verurteilt. Uni die Spielwut einzudamnien verfiigte .Justinian, dass die Spielgeschat'te keine Klage begründeten. Uas auf sie Gezahlte durfte zurüekgefordert werden: erst in 50 Jahren verjahrte die Ri'uktbrderung. 2) Wenn alter weder der Verhorende, noch seine Erben das Geld er holten, war es dein Curator oder dem Det'ensor erlaubt es zu tun. Der Bisehot' soll tiber die Betblgung des (■esetzes waehen und der Statthalter ilnu dabei behültiieh sein. :>i Sind Kinder ausgesetzt, so sollen weder diejenigen, welehe sieli ihrer annehmen, noch irgend Jeniand, aueh nicht die wahren Eltern ein Herrenrecht an ihnen beanspruchen. Die Beobachtung dieser Vorschrift voni Jahre 529 wird von Justinian, ihreni

') 1. 2 C. Th. 15. 8. Lenones patres et dominos, qui suis filiis vel ancillis peccandi necessitatem iraponunt, nee jure frui dominii, nee tanti criminis patimur libertate gaudere..,. Sed ancillis tiliabusque, si velint, eonductisve pro paupertate personis, quas sors damnavit humilior, episcoporum liceat. judicuni etiam defensorumque implorato suft'ragio omni miseriarum nueessitate absolvi, ita ut, si insistendum eis lenones esse crediderint vel peccandi ingerant necessitatem invitis, non amittant solum earn, quam habuerant, potestaten),

sed proscripti poenae mancipentur exilii, metallis addicendi publicis

Hiermit stimmt 1. 6 C. J. 11. 41 überein.

2 Dernburg II S. 286.

3) 1. 1 C. .1. 3. 43. Das im Texte gesagte ist der Inhalt von § 1. 2 u. 3 in der lateinischen Version die an der geniinnten Stelle sich in Codexhandschriften findet.... hac generali lege decernimus, ut nulli lieeat in privatis seu publieis locis ludere.... et si contra factum fuerit, nulla sequatur eondeinnatio, sed solutum reddatur et competentibus actionibus repetatur ab liis qui dederunt vel eorum heredibus aut his neglegentibus a patribus seu defensoribus locorum. Non obstante nisi quinquaginta demum annorum aliqua praescriptione. Episcopis locorum hoe inquirentibus et praesiuum auxilio utentibus. [tie griechischen Ueberlieferungen weichen in einzelnen 1'unkteu ab. L. 25 C. J. 1. 4 gewithrt den Bischöfen das Recht in Sachen des Spiels naeli der Beachtung des Verbots zu forschen und im Falie des Zuwiderhandelns einzuschreiten, sowie die Tater durch Statthalter, Curatoren und Defensoren zur Vernunft zu bringen. Der Index <les Anatnlius liisst Curator und Detensor das Kingezogene auf die öft'entliehen Arbeiten verwendeii. Vrgl. die bezilglichen Texte bei Krüger ad 1. 1 C. J. 3. 42.

Sluiten