Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

103. Strümpell, Lehrbuch der speciellen Pathologie und

Therapie der inneren Krankheiten. Bd. I. 1897.

104. M. Cohn, Ueber Pneumococcensepsis.

Münchn. med. Wochenschr. 1899. N#. 47.

105. P. B r ö s e, Ueber die diffuse gonorrhoische Peritonitis.

Berlin. klin. Wochenschr. 1896. N°. 35.

106. W. Nol en, De gonorrhoe bij jonge meisjes (klinische

studie naar aanleiding van eenige waarnemingen van gonorrhoe bij meisjes met verschillende complicaties). Nederl. Tijdschr. v. Geneesk. 1898. I. N#. 4.

107. v. Leube, Specielle Diagnose der inneren Krankheiten.

Bd. I. 1898.

108. Finger, Ghon u. Schlagenhaufer, Ein weiterer

Beitrag zur Biologie des Gonococcus und zur pathologischen Anatomie des gonorrhoischen Processes.

Referaat in Schmidt's Jahrbücher. 1898. Bd. 259.

109. P. Krause, Zwei Falie von Gonokokkensepsis mit

Nachweis der Gonokokken im Blute bei Lebzeiten der Patienten.

Berlin. klin. Wochenschr. 1904. N°. 19.

110. Schnitzler und Ewald, Zur Kenntniss der perito-

nealen Resorption.

Deutsche Zeitschr. för Chirurgie. 1895. Bd. 41.

111. Noetzel, Ueber peritoneale Resorption und Infection.

Archiv für klin. Chirurgie. 1898. Bd. 57.

112. Canon, Zur Aetiologie der Sepsis, Pyamie und Osteo-

myelitis, auf Grund bacteriologischer Untersuchungen des Blutes.

Deutsche Zeitschr. für Chirurgie. 1893. Bd. 37

113. K. Bauer, Ueber die Rolle der sogenannten lokalen

Toxine bei der Sepsis.

Deutsche med. Wochenschr. 1902. N°. 13. VereinsBeilage.

114. Canon, Zur Aetiologie und Terminologie der septischen

Krankheiten, mit Berücksichtigung des Werthes bakte-

Sluiten