Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

seinern eigenen Hause nicht hervor? Warum vertritt vielraelir Lab in nehen «Ier Mixtter Bethuels Stelle? Wenn Bethuel bereits tot gewesen wiire, dann liesse sich das begreifen. Aber das ist durchaus nicht der Fall. In der Verhandlang mit Abrahams Knecht wird Bethuel neben Laban ausdrücklich sprechend eingeführt. Aber das ist nur ein einzigesmal der Fall, und er tritt auch hier nur im Schatten Labans auf (24, 50). Das ist eine so wunderbare Sache, dass icli sie mir nur daraus erkliiren kann, dass Bethuel nachtraglich absichtlich aus einem bestimmten Grunde durch Labau verdriingt worden ist. In den Versen Gen. 24, 29. 30 ist ohne Zweifel 29a und 30a interpolirt, wahrend in 29h und 30b ursprüuglich nicht Laban sondern Bethuel das Subject war. Vielleicht wurde zur Vorbereitung dieser Interpolationen bereits in V. 28 das „Haus des Vaters" in das „Haus der Mutter" verandert. In V. 50 ist offenbar Laban vor Bethuel eingefügt. Auch wo sonst in Gen. 24 heute Laban oder „Bruder" steht, hat ursprünglich überall Bethuel oder „ Vater" gestanden (53. 55), und wo darin Rebekka heute „Schwester" genannt wird, war sie ursprünglich als „Tochter" bezeichnet. In den Versen 59. 60 macht die gegenwartige Bezeichnung „Schwester" schon darum Schwierigkeiten, da neben Laban auch die Mutter Reliekkas als handelnd und redend gedacht wird.

Man sieht: Isaak hat seine Frau aus dem Geschlecht Nahors und Jakob hat ebendaher seine beiden Frauen. Doch die darauf bezüglichen Erzahlungen stammen aus zwei allerdings verwandten, aber ursprünglich nicht unmittelbar aneinanderschliessenden Überlieferungskreisen. Erst spiiter, als man Jakob zum Sohn von Isaak und Rebekka gemacht hatte, hat man auch den Versuch unternommen, die beiden Überlieferungen auszugleichen und hat zu diesem Zweck den Schwiegervater Jakobs, Laban, zu einem Bruder der Rebekka, der Tochter Bethuels, gemacht und hat in diesem Sinn die Erzahlung in Gen. 24 komgirt.

Für die These, dass Jakob ursprünglich nicht der unmittelbare Sohn von Isaak und der Zwillingsbruder von Esau gewesen ist, könnte man sich aber auch noch auf Gen. 31

Sluiten