Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

dischen Erneuerung abhangig ist (62-i. 628. 622). Wie Joseph wegen jener Bevorzugung und scheinbaren Anmassung von seinen Brüdern eifersüchtig angefeindet wird, so Osiris von seinem Bruder Set und dessen Genossen, und wie Osiris von Set getötet wird, so machen Josephs Brüder auf diesen einen Mordanschlag. Wirklich ausgeführt kann dieser natürlich bei Joseph nicht werden, weil damit die ganze weitere Geschichte abgeschnitten ware. Mit der Ausführung des Mords wird nur ein Anfang gemacht, aber dann der Sache eine Wendung gegeben, die bei Sparung des leiblichen Lebens Josephs einem Morde — für seine Familie und für ihn selbst — gleichkommt. Diese Wendung schien um so eher angezeigt, als auch des Osiris Leben trotz des Mordes, den sein Bruder an ihm verül)t, thatsachlich nie ganz erlischt, sein Tod eigentlich nur ein Scheintod ist.

Aber auch abgesehen davon liisst sich das, was an Joseph geschieht, mit dem, was an Osiris geschieht, vergleichen. Dass Joseph von seinen Brüdern in eine Cisterne geworfen wird, hat im Osirismythus insofern seine Parallele, als hier Osiris (cf. Plutarch, de Is. et Os. c. 12 sq.) von seinem Bruder Set und dessen Mitversehworenen in eine Lade gelegt und ins Wasser geworfen wird. Und zwar ist dies ein Zug, der gerade im Osirismythus bedeutsam ist, weil Osiris aus dem Wasser wieder ei*steht. Wird sodann Joseph, nachdein er aus der Cisterne gezogen ist, als Skiave nach Aegypten verkauft, so wird auch nach dem von Plutarch mitgeteilten Mythus Osiris von Byblus, wo er in der Lade aus dem Wasser gezogen worden ist, nach Aegypten gebracht.

Zu all dem bietet indessen die aegyptische Erzilhlung von den beiden Brüdern ') Anopu und Bitiu, der der Mythus von Osiris und seinem Bruder Set zu Grunde liegt, eine noch viel weitergehende Parallele. Auch hier wird der tote Bitiu = Osiris von seinem Bruder Anopu = Set zunachst in einem Getass mit Wasser wieder belebt und

1) Bei Maspero, Contes Egypt. p. 0 sqq,

Sluiten