Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

wonach den König Ramses II seine Hofbeamten ersuchen, den Nilgott d. h. Osiris als Hapi (Nil) aufzufordern, Wasser in der Wüste hervorsprudeln zn lassen. Doch dies nur als Sitnationsparallele. Wichtiger ist eine andere Erwagung. Wie das Volk Israël mit Mose hadert, weil es kein Wasser hat, und wie es darum von ihm verlangt, dass er Wasser schafte, so hadern aucli die Aegypter, wenn die mit iingstlicher Spannung erwartete Nilschwelle nicht zur rechten Zeit eintritt. Und wie bei Mose nach Gottes Aoweisung das Wasser ans dem Felsen hervorsprudeln muss, so rauss es auch bei den Aegyptern aus dem Felsen kommen d. h. aas dem Felsenthor zwischen Assuan — Syene und Elephantine. Mose muss nun nach Gottes Gebot das Wasser bezw. den Fels „schlagen". Abergerade dieser Ausdruck „schlagen" ist wieder ganz charakteristisch aegyptisch. Der Nil „schlagt" bedeutet für den Aegypter der Nil „steigt", und das „schlagen" ist auch beim Nil in erster Linie ein „schlagen" gegen den Fels bei Assuan (376). Um beide Seiten der Gleichung zu einander in Beziehung zu setzen, dazu liegt eine Autforderung in der Erzahlung von Exodus selbst. Denn da sagt Gott zu Mose, dass er den Stab zur Hand nehmen soll, mit dem er auch den Nil geschlagen habe (v. 5).

Aber wie soll es nun zu erklaren sein, dass Mose in solch einem Zusammenhang eine Rolle spielt? Die Antwort auf diese Frage liegt wiederum iu der Identitat von Mose mit Tliot. Thot war der Schutzpatron des ersten Monats der Ueberschwemmungszeit (464). Am 1. Thot (19/20 Juli) fand nach alter Vorstellung der Eintritt der Nilschwelle statt (376). Und eben daraus, dass Thot mit dem Eintreten der Nilschwelle seinen Geburtstag feiert, erklart sich auch die Erziihlung, dass das Kind Mose (== Thot) im Nil gefunden wird, wiihrend die im Nil badende aegyptische Königstochter die Isis ist als die vom Nil überschwemmte und befruchtete aegyptische Erde (649).

Wir mochten nun aber auch noch auf die Familie des Mose einen Bliek werfen.

Der Bruder des Mose, Aaron, wird, worauf schon sein

Sluiten