is toegevoegd aan je favorieten.

Das Buch Ester, nach der Septuaginta hergestellt

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

1.

V. 1. ist vom Zusammensteller der Biicher des Kanons hinzugesetzt,

wie auch am Anfang anderer Biicher. Den urspriinglichen Anfang haben das B. Hiob und 1 Sam., letzteres nach LXX. In LXX ist nxi eysvtTO {/.erx tou$ hoyov$ tovtovq vorgesetzt, urn an die spater an den Anfang des Bnches gestellte apokryphische Gesehichte vom Tranm des Mardochai anzukniipfen. LXX Au. Joseph. nennen den König NHDOTrHtf> was sichcr nicht aus cor"

rumpirt ist. Letzteres driicken B u. Tob. l i, 15 durch Arvypo$ aus. Es ist leichter zu begreifen, dass NnDOTimN statt Sesetz* wurde als umgekehrt.

Denn da Artaxerxes spater regiertc als Achashwerosh, zuinal nach Dan. 9,1 u. Tob. 14,15, so ist es nicht unwahrscheinlich, dass man bei der l'ebertragung des Inhalts des Buches aus dein Charakter des Romans in den der Gesehichte das Bedürfniss fiihltc, deuselben durch Verlegung in entferntere Vergaugenheit der historisehen Controlle zu entziehen. Warum aber statt Achashwerosh (hier = Xerxes?) Artaxerxes gesetzt sein sollte, ist unerklarlich. Dass ^3 in LXX A ausgefallen ist, scheint aus 8,9, sowie aus LXXB und Joseph. zu unsercr Stelle hcrvorzugeheu. eQpovio-fy ist etwas ungeschickte Uebersetzung von XuD by und braucht nicht speciüsch agyptischer Ausdruck zu sein, wozu ihn Jacob in Stades Zeitschrift X S. 281 stempeln raöchte. Dan. 6, 2 ziihlt 120 Satrapen.

V. 2. LXX las wahrscheinlich — iTPD driickt sie Dan. 8,2 durch

(3xpi; und nTDil Nehem. 1,1 durch x(3etpx aus.

V. 8. Die Dreizahl ist hier ebensowcuig historisch wie in den Daten des Ezechiel. driickt LXX auch sonst bald durch èo%vi bald durch xoto$

aus, vielleicht auch V. 5 durch yx/zos, wiewohl eine dreifache 1 ebersetzung desselben Ausdrucks so schuell hinter einander sehr aufl'allend ware. Ist yxpoq

VERBESSERUNG.

Seite 2, Anmerkung V. I. Zeile 8, lies: „BTntfriN statt

«rctfnmN"