is toegevoegd aan uw favorieten.

Das Buch Ester, nach der Septuaginta hergestellt

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

V. 11. Mach LXX (2,19) befindet sich Mard. im Dienst des Künigs und hat darm» die Iiefugniss, sich im kiinigl. Ilofe aufzuhalter; nach H, welchem diese dienstliche Stellung eines Juden unwiirdig schien, halt er sich vor dera Hof im Thore auf. Was urspriinglieh ist, kann nicht zweifelhaft sein. Entweder schr. CT1 oiler CV Cl1. abe>' heides zusammen

wie in H. mCN DN uud nfcty1 3l'nd Dubletten, beide Glos¬

sen zu LXX mDtÓ ""lp1 HD- Jene ist nach der Phrase C"6ït^

eingesetzt und nicht urspriinglich, wie Jacob will.

V. 12. Die ('oustruction des H, wonach die Apodosis zu erst 'n

V. 13 beginnt, ist sehr schwerfallig und gegen den color Hebraeus. Nach H in 12 a durften die Madchen erst 12 Monate nach Eintritt der Menstruation zum Kiinig kommen. In b dagegen wird ein anderer Grund dafiir angegeben, dass sie erst nach 12 Monaten zum Konig kommen durften. Von den beiden Hegriindungen, die hier unvermittelt neben einander stehen, hat LXX lichtig nur die zweite; die erste ist falsche Erklarung, welehe in II selbst sofort zuriickgenommen wird. QepceTreitc iibersetze ich durch rilNCI; denn so gut

wie den Aerzten das Einbalsainiren oblag, wird aueh die Körperpflege der Madchen ihre Sache gewesen sein. In H ist beim Atnach jrppnQn zu schreiben; aber dies ist glossirende Erklarung zu defXTreix der LXX. zteKponevzi ist fiir den Zusammenhang kaum zu entbehren. Die anderen Glossen des V. nach H zu beurtheilen, iiberlasse ich dem Leser. Nach Joseph. dauert die Pllege im Ganzen nur 6 Monate, und dies ist das Wahrscheinliehste.

V. 13. Statt tb Iese ich f (heides = Abweichend von LXX vocali-

sire ich Subject zu HJn1 is* " (v. 8). In H ist die Sache dahin ge-

andert, dass die Begleiter, welehe die Vorgeforderte nennt, sie bis zum Königspalast begleiten, aus Missverstandniss hervorgegangene Corrector. De Wette