is toegevoegd aan uw favorieten.

Das Buch Ester, nach der Septuaginta hergestellt

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Haraan sprach: Die Königin hat ausser dem König keinen zum Gastmahl geladen als raich, und auch zu morgen bin ich geladen. Aber dies genügt mir nicht, 13 so lange ich den Juden Mardoohai ira Hofe sehe. Und 14 Zosara, sein Weib und seine Preunde sprachen zu ihm: Es ist für dich ein Baum [von funfzig Ellen] gefiillt worden, und morgen sprich zum König, dass Mardochai an das Holz gehenkt werde; du aber gehe zum Gastmahl mit dem König und sei gutes Muthes. Und das Wort gefiel dem Haman, und das Iiolz wurde hergerichtet.

6.

Und Jahwe hielt den Schlaf vom König fern in die-1 ser Nacht, und er gebot seinem Lelirer, die Schriften der üenkwiirdigkeiten zu holen, um sie ihm vorzulesen. Und er fand die Schriften, welche über Mardochaia gesclirieben waren, wie er dem König iiber die beiden Verschnittenen und Wachter des Königs Anzeige gemacht hatte, als sie suchten, Hand an Artaxerxes zu legen. Und der König sprach : Was fiir Ehre und Dank 3

Uebersetzung. — Der Lehrer des Königs wurde in H gestrichen, weil er den Juden als Vorleser des Königs seltsam vorkara (ebenso urtheilt J). Es ist aber natürlich und nicht selten, dass Könige ihre früheren Lehrer als Rathgeber bei sieh behalteu. Erfuuden hat ibn LXX gewiss nicht. B macht xvotyvwïTzi daraus, um den Anstoss wegzuraumen, Joseph. y[ximocrevs. □1DVI ist eine nac^ dem Titel der hebr. Reichsanualen gemachte Glosse. Wie dies fehlt auch der Schluss von aQ 'n ®n^halt die pedan-

tische Angabe, dass der Befehl des Königs ausgeführt wurde, was sich von selbst versteht.

V. 2. eupe, sc. é èiSccrxxho;. Da H diesen streicht, muss er das Nifal setzen. Die Namen sind in H hier ebenso wie in 2, 21 eingesetzt. LXX la falsch — ppn ist in H nach 2, 21 eingesetzt.

V. 3. rbi: Dtry (H) dürfte kaum correct sein. Besser LXX. HT bv üljerllüssiger Zusatz. 12 und fptyy sind urspriinglicher als das doppelte ntPJtë •