Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Dieses geschah auf zweierlei Weisen:

1. Durch Milchuntersuchung von Kühen derjenigen Viehhalter, welche abnormale Garung im Kase beobachteten, deren Ursache in Fehlern wahrend der Bereitung, oder in Infektion nach dem Melken nicht gefunden werden konnte, gefolgt durch klinische Untersuchung von Kühen, die abnormale Milch zu geben schienen.

2. Dadurch, dass ich Milch von krankem Vieh nahm, und diese zu Hause so schnell wie möglich untersuchte, und spater beim Bauer informierte, obinder Zeit, dass diese Milch gebraucht warde, sich Abweichungen im Kiise gezeigt hiitten, und wenn ja, welche.

Die Veranlassung zu dieser Untersuchung war die Tatsache, dass mir in meiner Praxis mehrmals mitgeteilt wurde, wie die eine oder andere Kuh die Ursache eines Kasefehlers zu sein schien, und wie, nach Verkauf eines solchen Rindes, plötzlich Blahung nicht mehr vorkam.

Die Meinung vieler Viehhalter, als ob alle Kasefehler durch kranke Kühe verursacht wttrden, ist natürlich vollstandig verkehrt.

Ich wünsche denn auch ausdrücklich vorauszusetzen, dass nicht immer und auch nicht alle Kasefehler durch pathologische Milch verursacht werden.

1M«' Toflmik «l«>r KiiM-iicreiiiini;. in besonderen Fallen chemisch physikalische Einflüsse, z.B. Wasserund Milchzuckergehalt, Reaktion und Temperatur des Quarcks, können bewirken, dass die eine oder andere Gruppe sogenannter Reifebakterien im Kase die Oberhand erhalten und eine Blahung einleiten. Jedoch kann auch kranke-, gesunder zugefügte Milch, die

Sluiten