Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Füllen war dor Katalasegehalt erhöht, wahrend die Zahl der Leukozyten nur bisweilen stark vermehrt aber auch normal sein konnte.

Ich untersuchte haufig die Milch von Kiihen mit lieftiKrai Panaritinm; bei einzelnen, nicht hei allen, war der Katalasegehalt zu gross; einmal selbst fiillten sich die Gürröhrchen innerhalb einer halben Stunde vollstündig mit Sauerstoff.

Hierzu glaube ich auch die Fiille, wo fooi Tiifocrkuloae die Milch untersucht wurde, rechnen zu diirfen.

Seit Januar 1905 werden in Niederland die Iviihe, welche an klinischer Tuberkulose leiden, auf das Gesuch der Besitzer durch das Reich angekauft. Weil mir in zahlreichen Füllen die Untersuchung derartiger Binder von Reichswegen aufgetragen wurde, und der Sektionsbefund den Tierarzten zugesandt wird, hatte ich haufig Gelegenheit, die Beschaffenheit der Milch mit dem spateren Befund der Sektion vergleichen zu können. Im allgemeinen ergab sich, dass nur dann, wenn Lungentuberkulose mit Tuberkulose mehrerer anderer Organe gepaart ging, der Katalasegehalt erhöht, haufig sehr gross war; Regel war das jedoch nicht.

Dreimal kam es vor, dass Eutertuberkulose, die klinisch und raikroskopisch nicht konstatiert war, durch die Katalasereaktion vermutet wurde, was sich spatel bei dei Sektion bestatigte. Bei geschlossener Tuberkulose konnte ich niemals eine Vermehrung der Katalasemenge beobachten, einen Fall ausgenommen : bei einen heftigen Tuberkulosefall einer Leistenfaltendrüse °hne andere Herde waren sowohl Katalase- als Leukozytengehalt sehr erhöht; das Euter war vollkommen intakt: die Milchmenge s o g a r z i e m 1 i c h g r o s s (!!).

Ebensowenig konnte ich eine Erhöhung des Katalasegehalts bei tuberkulose der Lungen in weniger heftigen Fallen, oder der Pleura allein, finden.

Sluiten