Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Auch hier zeigte sieh Hepin-Katalase als ohne Einfluss.

». Fc-

8. Februar. bruar.

10cM3 Milch + 2/10cM3Hepin +Koli +Milcheaurehakterien geronnen

n n + 4/10 „ „ + » + » »

n » + » + » »

n » "I" » "I" "

Die Koli auf Bouillon geimpft schienen Reinkultur. Die Koli auf Agar geimpft schienen Reinkultur. Die Milchsaurebakterien auf Agar geimpft schienen Reinkultur.

Also auch hier kein merklicher Einfluss.

Um den Einfluss, den Hepinkatalase auf die Entwickelung von Gas durch Koli ausiiben könne, zu erforschen, wurden die folgenden Experimente vorgenommen:

Ciftrröhrehen mit steri 1 isierter Milch:

a. mit Mastitis Koli geimpft : Gerinnung dauert sehr lang.

I>. 12/11. mit ('oli commune geimpft:

geronnen.

1411 . 14. Fe-

1.1. Februar. brnnr.

I. 10 cM3 Milch + 1/10 cM3 Hepin geronnen, viel Gns alles gleich.

II. „ „ +2/10 „ „ „ wenig „

III. „ „ +3/10 „ „ „ „ » », >,

IV. „ „ +4/10 „ „ „ viel Gas; mehr als hei I

V. nur Milch. „ wenig Gas

Sluiten