Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

nachdera die Milch dem Kübel nicht zugefügt warde. Wurde die Milch aus Versehen einmal wieder der übrigen Milch beigemengt, so wurde auch wieder sehr geblahter Kiise gemacht.

1. I'nterwneliiing von 18 Probcn:

Katalase: Bei einer nach 20 Minuten 70 mM. O. Klinische Untersuchung: Das Rind leidet an chronischer Diarrhoe, dem Eigentümer zufolge bereits

4 Monate lang.

Bakteriologische Untersuchung des Sediments, aus der Milch erhalten, bringt ans Licht, dass die Kuh an Koli-Mastitis leidet, obwohl oberflachlich am Euter nichts zu sehen ist.

Resultat: Eigentümer, der bereits seit Monaten schlechten Kilse machte, erzeugte nach Verkauf diesel' Kuh wieder ein gutes Produkt.

Aus dem, was ich bei einzelnen Autoren über diesen Gegenstand fand, und aus dem, was mich die Erfahrung gelehrt hat, glaube ich zum Schlusse berechtigt zu sein, dass die Ursache eines zu bekampfenden Kasefehlers, oder Mo men te die sie befördern, belm Vleh gesucht werden mi'issen: ». Bei allen Forinen infektifeer Maniiti*.

Für uns sind haupts&chlichdie chronischen Luteientzündungen von Bedeutung, weil diese durch den Bauer langere Zeit hindurcli nicht mit Sicherlieit bemerkt werden und speziell der Katarrh des Milchbehalters. Nur die Schleimhaute der Milchcisterne und Milchgange sind angegiiften; am Euter ist nichts zu sehen, es ist nicht vergrössert, nichtheiss, nicht schmerzhaft. Die Milch hat ein normales Aussehen, doch ist der Geschmack, besonders was die ersten Strahlen betrifft, brackig-salz. An Stelle der Kalksalze enthalt die Milch hauptsachlich Alkali-

Sluiten