Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

habend sy auch jr meinung vom Abentmal klarlich geoffenbaret, namlicb, dasz der leyb Christi selb nicht vnder oder boy dein brot sey. Dann wo sy dise gegenwürtigkeit desz leybs Christi vnder dem brot vermeinet hettend, 80 wurdend sy freylich nicht also (wie yetz gemalt ist) on alle ausznemmung offtmal gesprochen haben. Dann söliches war (mit wiissen) ja vnd nein wider einandern sagen, von einer sach, vnd wider sich selbs liegen.

Lieber Laser, sy schreybend nicht allein von der gestalt desz Sy meinend leybs, wie es etliche mit vnwarheit gern glosieren soltend, sonder auch das wii- 8y 8pvechend eigentlich vom wasen desz leybs. Sy sagend yrnmer ausztrucklich, Der leyb Christi sey selb nicht allenthalben. Er sey nicht bey vns, sonder von vns. Er sey nicht auff erden, sonder im himmel, &c. Darumb ist jr meinung (on zweyfel) gewesen, dasz der selbig leyb nicht im Abentmal sey. Dann wenn man sagt, Der leyb ist auff einer zeyt nur an einem ort, Er ist nicht gegenwürtig bey vns, Er ist nicht auff erden, &c. So hat man schon auch gsagt, Der leyb ist selb nicht gegenwürtig im Abentmal fol. 33r. vn-//der dem brot. Dise rechnung ist ye gewüsz. Dann wo der leyb selb im Abentmal war, so war er ymmer auff erden, vnd er war bey vns, &c.

Also sehet man klarlich, dasz die gemalte Doctores gar eine Zwinglins. meinung vom leyb Christi mit Zwinglio vnd mit vns habend. Vnd es wirdt zu dem gewüszlich war seyn, dasz alle andere alte Catholische Doctores vnd Christen, eben in sölicher meinung vom leyb Christi gestanden seyend, als Augustinus, Cyrillus, Yigilius, vnd Fulgentius. j. Disz ist erstlich abzenemmen ausz dem gemalten zeügnusz Vifleweysung. gilij. Dann er sagt ausztrucklich, dasz sein bekanntnusz vom leyb Catholisch. Christi, der Catholisch glaub vnd bekanntnusz sey der Apostel, der Martyrer, vnd der glöubigen bisz auff seine zeyt. Jtem Augustinus sagt, dasz söliche leer das Christliche bekanntnusz sey. Sehet oben die zeiignussen.

ij. Zum zweyten, ist söliche eintrachtigkeit auch ausz disem zemercken, dasz Augustinus, Cyrillus, Yigilius, vnnd Fulgentius in jrer leer vom leyb Christi, von keinen alten Doctoren gestraaffet wer dend, die zu jren zeyten oder volgents geschriben habend. iij. Zum dritten auch ausz dem, das von keinen alten Doctoren (die vor oder bey jren zeyten gelabt habend) yrgend also sey geschriMerck ben, Der natürlich leyb Christi, ist auff einer zeyt an vilen, oder fleyssig. an allen orten. Jtem, Sein leyb ist so weyt auszgebreitet als seine Gottheit, &c. Söliche sprüche könnend die nachuolger Lutheri bey fol. 33'. keinen alten Ca-//tholischen Doctoren finden, wiewol sy mit allen krofften darumb gearbeitet habend. Man sehe jre bücher vom Nachtmal wider vns geschriben.

Sluiten