Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

gegensatzliche Motive. Erfunden hat hier Ovid selber nichts. Nun setzt aber dieser Uebergang und namentlich der Vers 198 eigentlich voraus, dass Lykaon Juppiter nacli dem Leben getrachtet habe. Also ist man gezvvungen anzunehmen, dass Ovid den Mordversuch (224 f.) doch schon in seiner Vorlage vorfand.

Die Beschreibung der Sintflut bei Ovid enthalt m. E. nichts. was die Benutzung einer griechischen Vorlage bezeugte. Kiessling hat nut Recht daraufhingewiesen, dass Ovid sich im Ausdruck und in der Erfindung hier an Horaz (Od. I, 2) angelehnt hat. Zu beachten ist ausserdem, dass sich Vs. 256—258 wieder eine Aeusserung im Sinne der Stoa. diesmal über den Weltbrand, findet.

Es folgt die Geschichte von Deukalion und Pyrrha, welche in ihrer allgemeinen Form nichts enthalt, was der üblichen Ueberlieferung mit bewusster Absicht widersprache. Die Erzahlung in der Bibliotheka (III, 46 ff.) stellt sich allerdings als aus einer etwas anders gearteten Quelle geflossen dar. Aus den Vananten, die sich zwischen diesen beiden Fassungen ergeben, vermag ich nichts zu schliessen; dafür enthalt aber Ovids Erzahlung ein Detail, das in diesem Zusammenhang gewiss Beachtung verdient. Deukalion und Pyrrha landen am Parnass und entschliessen sich, als die Gewasser wieder gesunken sind, das delphische Orakel, welches damals die Göttin Themis inne hatte, um Rat zu fragen. \ or ihrem Gang zum Heiligtum besprengen sie sich in der üblichen Weise mit fliessendem Wasser:

369 adeunt pariter Ccphisidas undas,

ut nondum liquidas, sic iam vada nota secantes.

durchschaute; er glaubte nur zu verstehen, dass dieser etwas Crosses mit den Menschen vor habe, etwa einen gewaltigen Krieg (Vs. 80), und freute sich dessen in seiner Unwissenheit. Es folgt dann mit Vs. 86 die Beschreibung eines hereinbrechenden Verderbens. Der Nordwind wütet, sodass die Baume ihr Laub und ihre Früchte verlieren, das Meer kocht, Alles ist von Schrecken erfasst, der Mut der Sterblichen ist gebrochen| es droht Hungersnot... Wie das mit dem Vorhergehenden im Zusammenhang steht, versteht man nicht.

Sluiten