Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Der in Wasser uuflösliclie Atherauszug scliien mir aus Gallussaure zu bestehen.

II. Oer in Wasser uiiaiiflösliclie Teil des Atlieraiiszuges.

Barringtogenetin.

Bereitung des Barrint/fogevitins.

Der in Wasser unauflösbaren Atherauszug, den icli Barringtogenitin nennen will, erhült man, indem man zuerst die Gallussaure mit Wasser lost.

Der Atherauszug hinterliess dann ein gelblieh gef&rbtes Pulver, das in Alkohol gelost und mit Bleiacetat niedergeschlagen wurde.

Der Niederschlag, der sich mit Bleiacetat gebildet hat, wird gesammelt, mit Wasser abgewaschen, sodann in Wasser verteilt und dareb Schwefelwasserstoff zerlegt.

Das hierdurch gebildete Barringtogenitin und Bleisulfld wird fillrirt, der Filterrückstand mit Wasser abgewaschen und dann getrocknet.

Der getrocknete Filterrückstand wurde mit Alkohol ausgezogen, der das Barringtogenitin auflöste und schwadi gelh gefarbt war.

Diese alkoholische Lösung wurde durch Tierkohle entfarbt und auf dem Dampfbade eingeengt, sodass sie einen weissen amorphen Best zurückliess.

Dieser Bückstand konnte nicht durch verschiedene Lösungsmiltel auch nicht durch fractionirte Praecipitation aus Alkohol durch Wasser in mehr als einen Körper geschieden werden.

Sluiten