Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Es quillt auf in kaltem Wasser, ist schwer löslich in kaltem absolutem Alkohol und Aceton, ist unlöslich in Ather, Essigather Petroleumather, Amylalkoliol, Benzol, (.hloroform. Dagegen leiclit löslich in warmem Wasser, 50 " ii Alkohol und Eisessig. Die alkoholische Lösung reagirt neutral, auch Natronlauge und Ammoniak lösen das Barringtonin, woraus man auf phenolartigen Charakter schliessen kann. Sein Gesmack ist milde, dann brennend. Es erzeugt für Lange Zeil kratzen im Halse. Sein staub errugt Niesen und Brennen in der Nase, wenn es ins Auge konimt, verursaclit er Tliranen. Die wiisserige Lösung schaumt selbst noch bei einer Verdünnung von 1 —1U000 und besitzt die Eigenlhümlichkeit, unlösliche pulverfönnige Stofte lange schwebend zu erhalten.

Die Lösungen des Barringtonins leuken das polarisirte Licht nach links (siehe optische Drehung).

\ erhalten t/ex liurringtonins (jei/en Rcii/eidieH.

Concentrirte Schwefelsiiure löst das Barringtonin anfangs orangegelb, beim Stehen an der Luft nach mehreren Stunden gebt die Farbe in gelbbraun, braunrot und sehliesslich vom Bande aus in violett ftber.

Schneller und ebenso schön bekommt man diese violette 1' arbung, welche Stundenlang bleibt, wenn man zwei Tröpfen Wasser zusetzt.

Ein Überschuss an Wasser hebt sofort alle Farbungeo auf und ruft einen weissen Niederschlag hervor. Beim Erwarmen auf dein Wasserbade mit concentrirter Schwefelsiiure larbt sich das Barringtonin sofort blutrot bis purpertarbig. Schwefelsiiure mit einer Spur Salpetersaure (Erdmann's Reagens) farbt schnell vorübergehend violett, orange,

Sluiten