is toegevoegd aan uw favorieten.

Studien über die Geschichte, den heutigen Zustand und die Zukunft des Rindes und seiner Zucht in den Niederlanden

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Dieses Wiegen der Milch und das Nehmen einer Probe geschieht abwechselna durch den Milchkontrolleur (der von der Butterfabriek angestellt worden ist) und durch den Eigenthümer des Tieres, wobei man in den Ziffern des Kontrolleurs eine genügende Kontrolle auf die des Eigenthümers hat. Weil hier ausschliesslich Butter gemacht wird, wird der Gehalt an Trockensubstanz nicht bestimmt. Wenn nun am Ende der Laktationsperiode das Tier dem für die Produktion gestellten Minimal-Anforderungcn entsprochen hai, wird es in das „Stammregister" eingetragen. Die gestellten Minimal-Anforderungen für die Produktion sind folgende. Erwachsene Tiere müssen in 300 Tagen liefern:

bei einem Fettgehalt von 2.8 " 0 .... 140 KG. Butterfett

» » » » 2.9 °0 ... 130 » »

» » 3.0—3.25% . . 120 »

» » 3.3 % und höher. 110 » »

Ausgezeichnete Tiere können in ein „Keurregióler" (Kör- oder Eliteregister) eingetragen werden, doch müssen hierzu wahrend wenigstens zwei Laktationsperioden untersucht sein. Um zu dem Keurregister zugelassen zu werden, müssen die Tiere von rein friesisch-hollandischem Typus sein, vom proportioniertem Bau und guter Farbe, indem sie aus bekannten friesischen Stallen kommen oder von solchen Tieren stammen müssen. Sie müssen bei der Untersuchung wenigstens 75 Punkte bekommen haben und bei der Milchuntersuchung musz es sich gezeigt haben, dasz sie den folgenden Anforderungen, für den Ertraggestellt,genügen:

In 300 Tagen müssen sie bei einem Fettgehalt von wenigstens 3.25 % 140 KG. Butterfett liefern.

Bei der Einschreibung in das Stammregister werden alle schwarzbunte Kühe, die im Typus nicht zu viel abweichen, eingetragen als halbblut F. H., wahrend bei den Kühen mit andrem Typus oder andrer Farbe nichts erwahnt wird. Die Kalber, von