is toegevoegd aan uw favorieten.

Studien über die Geschichte, den heutigen Zustand und die Zukunft des Rindes und seiner Zucht in den Niederlanden

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

wichtigsten Bestimmungen dem bestehenden Reglement hinzugefügt:

le. Bei Verlusten, welche bei Verkauf der zur Verbesserung des Viehbestandes angekauften Zuchttiere eriitten werden, kan ein Beitrag gewahrt werden und

2e. Kann Vereinen, welche Verbesserung des Viehbestandes bezwecken, finanzielle Unterstützung gewahrt und können auch andre Ausgaben behufs der Viehzucht gemacht werden.

Inbetreff der Pramiierung der Tiere gelten folgende .Bestimmungen :

a. die Tiere müssen einer Pramie würdig sein und

b. sie müssen in der Provinz, deren Kommission die Pramie zuerkennt, stationniert (Stiere) oder gehalten werden (Kühe und Kalber). Die Kommission kann weiter Einschreibung in ein Stammbuch fordern und ist auch berechtigt Maszregefn zu treffen um das rassenrein Zuchten zu fördern. Der Provinzial-Regelungskommission können vom Minister avisierende Mitglieder hinzugefügt werden, namlich der in der Provinz wohnhafte Landwirtschaftslehrer und der Molkereikonsulent. Die Kommission musz alljahrlich vor dem 1. Marz auszer Rechenschaft, einen Bericht einsenden über den Zustand der Rindviehzucht in der Provinz vom vergangenen Jahr. Was die Stierschauen anbelangt, darüber können wir Folgendes mitteilen.

Wir können diese Schauen einteilen in drei Oruppen, namlich die Vorschauen, die Distrikts- oder Kreisschauen, auf welchen die Pramien zuerkannt werden, und die Zentralschauen.

a. Die Vorschauen werden nur gehalten in Noord-Holland, Zeeland und Friesland. Sie dienen die Tiere anzuweisen, welche auf den Distriktsschauen um eine Erhaltungspramie konkurriren dürfen. Den angewiesenen Tieren können schon kleine Vorpramien zuerkannt werden.

b. Behufs der Distrikts-oder Kreisschauen (oder Pramien-