is toegevoegd aan je favorieten.

Bijdrage tot de kennis van de vegetatieve celdeling bij de hogere planten

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

dungsfaden. So lange die Zellplatten-Elemente noch nicht verschmolzen sind, bleiben auch bei dieser Behandlung naturgemass die Verbindungsfiiden mit denselben verbunden: ist hingegen die Verschmelzung und Umwandlung der Zellplattenelemente in Zellhaut vollzogen, so tritt in den Pollenmutterzellen von Lilium der Zellleib derSchwesterzellen beiderseits von der jungen, in Falten sich legenden Membran zurück. Die Membran widersteht der rauchenden Salzsiiure relativ lange und man gcwinnt mit Hilfe derselben ausserordentlich instructive Bilder. Dies ist namentlich dort der Fall, wo der centrale Theil der Zellplatte sich in Zellhaut bereits verwandelt hat, wiihrend ihr Rand, im ganzen Umkreis oder eventuell nur noch an einer Seite, die Zellplattennatur bewahrt. Die beiden Schwesterzellen trennen sich alsdann so weit von einander nur, als die Umwandlung der Zellplatte in Zellhaut reicht, und man sieht mit voller Sicherheit letztere an ihrem Rande in die Zellplatte übergehen. Es konn sich somit nicht etica ion die Ausscheidung von Cellulose innerhalh einer sich spaltenden Zellplatte handeln, die Zellplatte selbst tvird zur Zellhaut1). In dein Augenblick, wo dies geschieht, entsteht an den beiden Seiten derselben eine zusammenhiingende Hautschicht, in der die eine kurze Weile noch unterscheidbaren Verbindungsfiiden endigen. Bei andauernder Einwirkung einer ziemlich concentrirten Lüsung von Schwefelsaurem Kupfer aut' das Alcoholmaterial der Pollenmutterzellen von Lilium erzielt man ebenso instructive Bilder wie mit Salzsiiure. Wendet man hingegen statt der Salzsaure concentrirte Schwefelsiiure oder Chlorzinkjodlösung an, so verquillt die junge Membran vollstiindig und dann hat es den Anschein, als wenn die Zellplatte sich in die Hautschichten der beiden auseinander tretenden Schwesterzellen fortsetzte. — Nur im Augenblick ihrer

M Kursivering van mij.