Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Die Formel />= 86.45 (* — 48.1) + 0.087 (/—ls.1)2 giebt die Scbinelzdrucke der Tab. 11 niit einem mittleren ïehler von 10 kgr. und die Formel 1 = 48.14 + 0.02757 p — 0.00000130 p-giebt die Scbmelztemperaturen der Tab. II niit einem mittleren Febler von (1.27° wieder.

4. O ie I olnhelm Scha/elzen anj <!?>' Sc/in)cl:ciirrn.

Zur Bestininiung der Volumeniinderungen beini Schmelzen in Zustandspunkten, die der Schmelzcurve nahe liegen, wurden 31.436 gr. Benzophenon iin Glasgefiisse unter Quecksilberabselduss in ein druckfestes Gefiiss gebracht. Das Gefiiss comniunicirte mit einem Manometer und einem Cvlinder, in dem ein dichtschliessender Kolben bewegt «erden konnte. Durch Druckerniedrigung mit Hiilfe des Kolbens wurde bei constanter Badtem])eratur geschmolzen und nacli \\ iederherstellung des ursprünglichen Drucks die zur vollstandigen Sclunelzung des Benzophenons nothwendige Kolbenversehiebung AX, bestimmt.

Tn derselben AVeise wurde bei der Bestimmung der zur vollstandigen Krystallisation nothwendigen Kolbenversehiebung ^ vertahren. Das Mittel aus A.S* und A.V/, multiplicirt mit dein Querschnitt des Kolbens 0.5915 giebt die wahre Volumeniinderung A bei der Zu-

standsanderuiig, da, falls der Kolben auch nicht ganz dicht schloss, A S„ uni ilen Filtrationsverlust zu gross und A V/, um denselben zu klein nusgefallen sind. Diese Volunieniinderuugen beziehen sicli nicht genau auf die Punkte der Schmelzcurve sondern auf gegen 40 kgr. hóllere Drueke. Uni dieselben auf die Scbinelzdrucke zu redueiren, bat man ihncn noch eine Oorrection zu zufiigen, die gleicli ist dem Produete

aus der Dillerenz der Quotiënten ' der l'liissigkeit und des krystalls

<lp

jener Druekdillerenz.

Tab. III.

lenr. Pan'. A iS', A <S'/, A'' lnimr. A

ktji-, cm. cm. cbm.prol gr. cbm.pro 1 gr

55.02 313 4.47 4.49 0.0847 0.0853

65.00 698 4.20 4.22 0.0796 (1.0802

75.00 1058 3.88 3.91 0.0738 0.0743

S5.00 149s 3.77 3.80 0.0717 0.0T26

95.02 1910 3.55 3.59 0.0675 0.0079

Sluiten