Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

von der Grosse p + dp bis auf <lie Grosse pn hinaufsteigt, wobei das entsprecliende specifische Volumen gleich #„ wild. Da 111111 angenommeii werden darf, dass

pg=p0s0, (35)

so liisst sicli die entsprecliende Arbeit <11,^ auf folgende Weise bereclinen:

ï'u

tIL4 = <lm \])ds=p0 «o fff — dm. (30)

' Pu

,, + ,l,,

5. in derferneren Fortsetzung des betrachteten Kreisprocesses kommt es nun darauf an die nacli der erfolgteu Verdampfung von dm zuriickirebliebene Lösungsmenge w zu deren Anfangszustaiul zuriickzubringen. Zu diesem Zwecke wird die Lösung solange elastisch zusammengedrückt

dp

bis der entsprecliende iiussere Druck von seiner Grosse p + tip lus

auf die frühere Grosse 11 + //„ + <{ hinaufsteigt. Die dabei gegen die iiusseren Kriifte geleistete Arbeit ergiebt sicli gleieli

F=n + )>„ + </'

Ij. = m ƒƒ'. di' (37)

'r=p + i\1- chc dl*

wo F aus der Gleichung

t ^ / 7 ? \

* =7 (iy Po)

zu bereclmen ist. Man erhiilt auf diese Weise:

[(p + (y^-) - ("

= \f— (n+iJ„ + ?')2] + (3S)

Hezeichnet man durch q den dem Druck p und dem specifischen Volumen v" entsprechenden osmotisclien Druck, so ist

<>/; _ <V \ __ _ 'V H _ 'V i H (39)

dq d/jt, <*>/ dm- <*'/ m,

Sluiten