is toegevoegd aan je favorieten.

Recueil de travaux offerts par les auteurs à H. A. Lorentz à l'occassion du 25me anniversaire de son doctorat le 11 décembre 1900

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

sicli nacli Aussen fortptlanzende elektromagnetische Welle au irgend einem Ort x, y, z, «lessen Eutfernung r vom Molekiil gross ist gegen die Dimensionen desselben, zu irgend einer Zeit t gegeben durch die Componenten der elektrischen Kraft: ')

*S /nt.\

J'

und der magnetische» Kraft:

1 sü nt: m,,\

/ <V r <b r )

= 1 (t m: _ <> n»„\ (1)

/ \'V/ r r J

llierbei ist

m, 111,, , <> nir

<»,• r h«V/ '• 1 r

und in lil ,, lil,,, uir ist, wie aucli iiherall im Folgenden, statt des Arguments t der "Weit t— ƒ. (/ Lichtgeseliwiudigkeit) zu setzen, so dass

jede dieser drei Grossen Funktion von /— ist.

Bedenkt man, dass:

lil,. 1 (ï- lil., I tlt,

A r = t I 2 r

so kann man aueli schreiben:

! "■> (:5)

cx I ~ r

uiul erkeniit, dass in der Xiihe des Dipols, \vo die Glieder mit derersten

l) H. A. Lorkntz, l.c. p. 53, woselbst die Lösung fiir den allgemeineren Fall

creffeben ist. dass das Molekiil eine Translationsgesehwindigkeit y besitzt.