Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Bei dem Druck von 0,08 min. treten innerhalb der Beobachtungsgrenzen nur noch zwei Kreuzungspunkte auf wenn .1 Anode, nur noch einer, wenn A Kathode war, und zwar entsprechen diese Punkte den stiirksten Magnetfeldern. Bei noch kleineren Drucken wurden der Kreuzungspunkte nicht inehr beobachtet.

10. Das gesammte Verhalt'it kanu auf Gruwl der besprochenen Beobachtungen in folgender Weise charakterisiert werden.

Die Characteristik, welclie olmr Magnetfeld erhalten wird, werde mit e„ bezeichnet. Wenn man von kleinen Stromstiirken zu immer grosseren fortschrcitet, so nelimen die Ordinaten der Charaktcristik en erst ab, daim zu. Die Characteristik eH ncnnen wir die neutrale. Die Stiirke des Entladungsstromes bezeichnen wir dureli i, die des magnetisierenden dureli /.

Die im Magnetfeld crhaltenen Characteristiken e liaben Jür sclwache Entladiuigsstrijme i grössere, f'ur stürkere En Hadui/gsstrome kleinere. Ordinaten als en. Bei kleinen Stromsh'irken i liegen die Curven e urn so lióher, bei grossen urn so lief er, je. grösser dia Feldi ntensitiit.

Bei gewisseu mittleren Stromstiirken durchkreuzen die Characteristiken e im Magnetfeld die neutrale Charakteristik e„. [n den Durchkreuzungspunkten, den neutralen Punkten, ist der Einfluss des Maguetfeldes Null.

Bei konstantem Druck verschieben sicli die neutralen Punkte mit zunehmender Feldstiirke im Siniie der wachsenden i.

Bei abnehmcndein Druck verschieben sicli die neutralen Punkte im Sinnc der abnehmeuden i.

Aus der Yerschiebung der neutralen Punkte bei konstantem Druck folgt mit Nothwendigkeit, das auch die (characteristiken e, welclie ver schiedenen Feldintensitiiten entsprechen, sicli wechselseitig in inannigfacher Weise durchkreuzen miissen. Da die neutralen Punkte der Characteristiken e mit wachsender Feldintensitiit nacli der Seite der wachsenden i, nacli oben riicken, so miissen die Durchkreuzungspunkte der e immer unter der neutralen Curve eu liegen; d.li. die Durchkreuzungspunkte der e liegen alle in dem Gebiete der erniedrigten neutralen Spannung en. In dem Punkte, in dem zwei Curven e, und entsprechend den Feldintensitiiten Jp, und .(?/., sicli durchkreuzen, erniedrigen die Feldwirkunge ï das neutrale Potential en um denselben Betrag. Fiir eine zwischen J?, und .£)/, liegende Feldintensitiit muss daim die Eruiedrigung ein Maximum sein.

Sluiten