Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Die Wiederholung der Rechnungen von § ."5 niit der 5 mal grosseren Geschwindigkeit liet'ert jetzt 0,59 yy fiir den Durchmesser der Ampère schen Molecularstriime, also 0,30 yy fiir den Radius, und fiir den Durchmesser der Kreisbalm entsprechend einer Wellenliinge von 9 p 4,2 yy, also fiir den Radius 2,1 yy. Uingekehrt findet man fiir die Wellenliinge welche der Kreishahn unter der Wirkung der elektrischeu Anziehung entspricht 2,5 y. In beiden Ilinsiehten erliiilt man also niit der grosseren Gesc-lnvindigkeit ebenfalls befriedigende Resultate.

Die beste l ebereinstimmung in diesem Falie wiirde init einer Geschwindigkeil gleich der zweitachen mittleren Geschwindigkeit erreicht werden. Der Durchmesser der Molecularstriime wiire daim 1,4S yy und der Durchmesser der Kreishahn mit Wellenliinge 9 y wiire i,6S yy. I brigeus kann die Aimahme der Kraft j)roportional der minus zweiten Potenz der Entfernuiig nur eine Anniiherung darstellen '); dasselbe gilt also von diesen Rechnungen.

.Mit Riicksieht auf das oben gesagte gelangen wir zu der Vorstellung, dass die „frei beweglichen Teilchen" nicht frei sind in dem Sinne, dass sie sich unbeeinflusst von Kriiften bewegen; im Gegentheil sind sie immer der Anzielienden Kraft der positiven geladenen Atome unterworfen; die grosse Zahl ungeladener Atome im Raume zwischen den geladenen Atomen verhindert jedoch die Elektronen, dieser Anziehung auf die Dauer zu gehorchen, und die zahlreichen Stösse mit diesen ungeladenen Atomen verursachen Gleichheit kinetischer Energie fiir Elektronen und umgebende Moleciilc.

5. Denken wir uns jetzt ein elektrisclies Feld erregt. In der bekannten W eise wird dieses Yerschiebungen in der Richtung desPotentialgefiilles veraidassen. Aucli olme elektrisclies Feld werden hin und wieder Elektronen aus der \\ irkungssphiire eines geladenen Moleciils in derjenigen eines audern iibergehen. Im elektrischeu Felde werden diese L'bergünge nicht mehr regellos nacli allen Richtungen hin stattfinden, sondern die Uebergiinge in der Richtung des Potentialgefiilles werden iiber die entgegengesetzten iiberwiegen.

Ganz anders ist es bei den gebundenen Elektronen. Die Wirkung des Eeldes wird hier hauptsiichlich in einer Art Storting der Bewegung

') Vergl. Richarz, Wied. Ann. 4H, p. 477, 18113.

Sluiten