Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

gegeben durcli die Verbiiiduiigssehne der auf der einzelnen Isothenne gefundeiien l'unkte und r2 und wird dieselbe mit der Isothenne an der richtige n Stelle gebracht.

Die Autfindung dieser Connode ist also ein ganz anderes Problem als das der Bestimniung der Connode auf der van der Waai.s'scIicii Fliiclie, weiehes ich in Mittli. N° 59'' grapliiscli gebist habc. Bei jenem Problem sind ims die Linien gleicher Xeigung nicht von vorn lierein in einfacher A\ eise gegeben und ist also die Flache ein ununigiingliches Hiilfsmittel uin die coëxistirenden Pliasen kennen zu lernen.

§ 3. Im allgemeinen sind die Isothermen für versehiedene Temperaturen Linien verschiedener lorm und muss also jede für sicli gezeichnet und an ihre Stelle gebracht werden. Einfacher gestaltet sicli die Sache wenn die Zustaiidsgleichung in die Formp~ AT-\- H gebracht werden kann, \vo A und li \ olumfunctionen, aber keine Temperaturfunctiouen sind. Ha.msay und \oung liaben in vielen lallen ein zienilich guten Anschluss an üeobachtungen mit Isothermen dieser Form erhalten. Es ist also wolil angewieseu dieselben, als eine geeignete erste Anniilierung darstellend, hier et was ausführlicher zu betrachten unter der gleichzeitigen Annahme dass c,. für grosse (in diesem Falie also für alle) Volumina unabhiingig von der Temperatur ist.

\\ ir können zuniichst bei Einfiihrung des kritischen Druckes />/,■, des reducirten Druckes des kritischen \ olumeus des reducirten Vo1 iimeiis .v, der kritischen I emperatur und der reducirten Temperatur 7, schreiben:

- = ?|r _j_ 35

und ebenso

+ = I 31 t the -)- I 9) du

iiulein wir aucli die reducirten Grossen, welche an Stelle von ./ und B und -L treten, durcli 31, 9?, angeben. Es sollen dann weiter „v-j und .v> die reducirten A olumina der aus den Beriilirungspunkten der Doppeltangente an gefundenen coëxistirenden Pliasen sein.

In irgend eineni Zustande ist ganz allgemein wenn ?c sicli auf den kritischen Zustand bezieht, und I ein so grosses Volumen augiebt dass man dabei den Körper im idealen Gaszustande denken kann

Sluiten