is toegevoegd aan uw favorieten.

De urbe Agrigentinorum quae innotuerunt

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Zeit zu Zeit sahen wir Luftschaehte, die nicht zugeworfen waren und einen gewaltigen Wind verursachten, so dass unsere Lichter verlöschten Eine derselben war 100 Meter hoch. Dann galt es Wasserfalle zu erklettern und Steinhaufen zu übersteigen. Fortwahrend mündeten in unsern Gang andere kleinere, besonders Ton rechts, die wieder aus verschiedenen Adern zusammengesetzt waren, ich habe bis dreiszig gezahlt; der unsrige aber war keineswegs eine grade Linie sondern drehte sich immer. Diese Schacht.e sieht man auch oben auf der llupe Atenea, sie aber in einzelne Linien zusammenzulegen, ist bei dem Gewirre unmöglich. Nach langerer Zeit wurde ich durch die Weigerung meines Führers, mich ferner zu begleiten, zur Umkehr gezwungen; er behauptete, nach funf Stunden Wanderung gelange man zur Quelle, er selbst sei auf diesem Wege bis zu ihr vorgedrungen, doch konnte er den Ort nicht angeben. Wie die Bussole zeigte, gingen wir gegen Norden und Nordosten, passirten die fiupe Atenea und waren schon ein Stück in das nördliche Thai hinausgelangt. Wenn ich also auch die Quelle leider nicht angeben kann, so scheiut mir dus Vorhandensein unterirdische Aquadukte sicher bezeurjt vnd zwar sind diesel/jen in dem Se/ioosse der llupe Atenea in die Stadt gelangt und der Abduchumj folgend alle nach dem siidwestlichen Punkte, in den Fischteich f/ejlosseu".

Utrum etiam in arcem aquaeductus aquam duxerint necne, Schubringius in medio relinquit. Girgentinus quidam, noinine Niccola Alfano Pullicino, qui muitos annos se in subterraneis vixisse aquaeductibus dicebat, Schubringio seriem ostendit') foraminum inter oppidum Girgenti et vallem „Pipitusario", qua in valle piscinam Pullicino fuisse pro certo habebat. Sed foramina prope locum ubi Schubringius piscinam fuisse verisimile ducit cum tot sint numero, dubitari non potest quin huius opinio vera sit, praesertim cum etiam a monte Toro (Monserrato) et a promonturio in quo est templum Hephaesti, quod est a piscina inter occidentem solem et septentriones,

1) Schubring. o. 1. p. 40.... nicht um Lohn, sondern unter der Bedingung seinen Namen zu publiciren.