is toegevoegd aan uw favorieten.

Arthropathia tabica

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Schmerzreizo. Ueber Bewegungen in den Zelien, dem Fuss, Knie und auch im rechten Hüftgelenke ist Patiënt orientirt, im linken Hüftgolenke werden selbst grosse Bewegungen nicht wahrgonommen. Die Lageveriinderung dor unteren Extremitiit wird nicht richtig abgescluitzt, jodocli worden nur in Bezug auf Bewegungen im linken Hiiftgelonke grobe Fehler gemacht. Hakenknieversuch roclits-links prompt, links-rechts gelingt er nie; stets starkes Vorboifahren am Ziele und Verfelilen dosselben.

In allen Gelenken bestelit Analgesie. Zorrungen der Gelonke einschliesslich der Kiefer- und Halswirbelgelenke verursachen gar keinen Schmerz.

Stand mit enger Unterstützungsflache mühsam, als vornehmlichoi' Stützpunkt dient die vordere Partie des rechten Fusses, dei- linko ist etwas gehoben und die Sohlenflache des linken Fusses wird nur als leiclite Nebenstütze verwendet. Der Bliek ist auf den Bodon gehoftet. Bei Augon schluss schwankender Gang, nur mit Krücken möglich, parotisch, bosonders links, nicht schmerzhaft, ohne nachweisbare Ataxie.

Innere Organe, mit Ausnahme von leiclitem Emphysem der Lungen, normal.

Behufs Untorsuchung der G o 1 o 11 k s v er a nd e r u 11 gen zum Consilium eingoladon, konnto ich folgenden Befund erhehen:

Kiefergelenk: Bowoglichkoit gut, links ersclieint dasKöpfchen des Unterkiofers etwas grösser als rechts, kein Krachen. H a 1 s w i 1

b e 1 s Éi u 1 e normal.

Schultergelenk. Rechterseits das proximale Humerusende verdickt, an der Oberfliiche höckerig. Dio Elevation und Einwartsrollung glatt, die Auswartsrollung behindert, dabei deutliches Knacken. L i n k e r s e i t s ein ahnlicher Befund wie rechts, ebenfalls deutliches Knacken nur bei Auswartsrollung walirzunohmon. Ellbogen, Hand- und Fingergelenko beidersoits normal.

Untere Extremitaten. Boeken nach dem Ergebniss der Untorsuchung von aussen und per rectum von normaler Gestalt und

glatter Oberfliiche.

Hüftgolenke. Lange der Oberschenkel (vom Trochanter bis zum Capitulum fibulae gemessen) beiderseits 46 cm. Distanz von der Spina anterior superior zum inneron Fusso rechts 99, links 94 2 cm. Die Htellung beider unteren Extremitaten ist bei ruliiger Bottlage ungefahr normal.

Rechts. I11 inguine eino Anzahl von geschwollonen, derben,nicht confluirenden Drüson, die leicht beweglicli sind. Ueber dem grossen Trochanter als Ueborrest eines alton Fistelganges oine eingezogene Hautnarbe, an welcher ein otwa nussgrossos, leicht unter dor Haut verschiobliches, am Knochon durch einen dünnen Stiel fixirtes Gebilde von bedeutender Derbheit grenzt. Die Trochanterspitze steht in der Ros erN é 1 a 10 n'schen Linie, der Trochanter ist verdickt, etwa 6 cm- breit. Die Excursionsweite ist in allen Richtungen normal, geringos Krachen

bei schnellen Bewegungen.

Links. In inguine ein grosses, sehr derbes Drüsenpaket, theilweise