Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

nur in die breiteren Markstralilen oder Markstrahlteile einbiegend und oft ungefiihr in der Mitte derselben endigend; seitlicli voneinander getrennt durch 2 bis 16 Libriformfaserreihcn. Die Markstrahlen in nur einer Art vorhanden bei No. 893 Gironniera cuspidata. No. 940 Antiari.s toxicaria, No. 942 Artocarpus interjrifolia, No. 94(3 Gymnartocarpus venenosa, No. 947 Laportea stimulans, No. 948 I'ipturm incanus, No. 949 Villehriinea rubescens und No. 950 nibesceiis var. sylvatica; diese Markstrahlen 1- bis 17-schichtig und übrigens denen der anderen Species ungefiihr gleicli. Alle anderen untersuchten Hölzer zeigen zwei Arten von Markstrahlen und zwar 1° schinale, vorwiegend 1-schichtige, ganz oder fast ganz aus aufreehten Zeilen bestellende und 2° breitere, einfache oder zusammengesetzte. Die Markstrahlen der ersten Art sehr verschieden zahlreich, sehr spiirlich bis viel zahlreicher als die der zweiten Art; 1 bis 15 Zeilen hoch; gewöhnlicli alle Zeilen aufrecht, aber bei einzelnen Species bisweilen ungefiihr in der Mitte der Markstrahlen l bis einigen Radialreihen liegender Zeilen vorhanden1). Die der zweiten Art bei sehr vielen Species alle oder zum gröliten Teil einfacli; diese 2- bis 1 ({-schichtig und 5 bis 115 Zeilen hoch. Bei vielen dieser Species die meisten Zeilen aufrecht, nur etwa in der Mitte der Markstrahlen wenig zahlreiche Radialreihen liegender Zeilen vorhanden. In diesen Markstrahlen die aufreehten Zeilen auf den Enden dor Markstrahlen und auf den Radialseiten oft viel langer als die anderen. Bei den anderen dieser Species die Zeilen der oberen und unteren Radialreihe oder Reihen aufrecht; Hüllzellen auf den Radialseiten der Markstrahlen in gröfierer oder kleinerer Zahl vorhanden; die übrigen Zeilen liegend. Bei sehr vielen Ilölzern die höheren einfachen Markstrahlen bisweilen aussehend wie aus 2 niedrigeren einfachen aufgebaut. Dit! zusammengesetzten Markstrahlen sehr oft aus 2 oder 3 Stockwerken bestellend; die 1-schichtigen Stockwerke ungefiihr gebaut wie die Markstrahlen der ersten Art

') Diese Markstrahlen kiinnte man obensogut als zusammengesetzte heschreiben, deren breites Stockwerk aucli l-schiclitig ist.

Sluiten