Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

benen Ringe, besonders über und unter der Perforation, gewöhnlich zahlreiche lloftiipfel zeigcnd und diese 1 üptel ungefiihr aussehend wie diejenigen der Liingswiinde. Wiinde dick 3 bis 8,u. wenn aneinander grenzend, iibrigens 2 bis 4 At; gewöhnlich farblos; bisweilen zitronengelb" schwach gelb, gelbbraun, rotbraun, heil braun; verholzt; — rait zahlreichen spaltenförmigen, bei mehreren Species bisweilen kombinierten Hoftüpteln aut den mit anderen Gefalien gemeinsamen Wandteilen; die lloftiipfel gewöhnlich uur durch schmale ^Vandpartien voneinander getrennt; Siebstruktur bei einzelnen Species — u. a. bei No. 947 Laportea stimulans — deutlicli; die Höfe 5- oder (!-eckig mit mehr oder weniger abgerundeten Ecken, kreisrund oder etwas quer elliptisch, bei No. 893 Giroimiera cuspidata 2.5 bis 3 n in Durchmesser, bei allen anderen Species grölier und bis 10 y. in Durchmesser; die Kanale gewöhnlich eng und quer gestellt, bisweilen über die Ilöfe hinausgehend; — mit spaltenförmigen selten kombinierten einseitigen Hoftüpfeln oder mit einseitigen Iloftiipfeln und einiachen 1 üpteln aut den mit Holzparenchym- oder Markstrahlzellen gemeinsamen Wandteilen; diose Tüpt'el gewöhnlich einander weniger geniihert als die zweiseitigen, oft nicht ancinander grenzend, zuweilen zwei bis einige unniittelbar nebeneinander gestellt und daim in einzelnen 1 «illen kombiniert; die einseitigen lloftiipfel bei mehreren Species bisweilen mehr oder weniger deutliche Siebstruktur zeigelid; die llöfe oft ctwas gröfier und oft etwas mehr iu ilie Quere gezogen als bei den zweiseitigen lïoftüpfeln; die Kanale oft ungefiihr wie die der zweiseitigen lloftiipfel, oft weiter, bisweilen 2 oder mehr Kanale einem einzigen Hof entsprechend; die einfachen I iipfel z\\ isohen den zweiseitigen Hoftüpfeln zerstreut und gewöhnlich den Höfen der gröfieren iibrigens ungefiihr gleich. Aut' der Innenseite der iinde bisweilen spiralige N erdickungen. In halt: die Thyllen blasenförmig oder polyedriscïi mit oft abgerundeten Kanten; die Wiinde sehr ,lünn — z. 15. bei No. 948 I'ipturus ine/mus — bis sehr

die]- z. 1). bis 25 y. bei No. 946 Gymnartocarpus

venenosa —; die dünnen Wiinde oft nicht verholzt; in

Sluiten