Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

bilden. Nach dem oben im Allgemeinen von dun Genera der Gruppe III mitgeteilten und nach dem spater von den Genera Streblus und Morus noch mitzuteilenden heben sich aber diese beiden Genera der Holzanatomie nach zu wenig ab von den anderen Genera der Gruppe III urn ihre Lostrennung zu reehtfertigen.

In der Gruppe I stehen nach der Holzanatomie die Genera Pipturus, Villebrunea, Leucosyke und Maoutia einander sehr nahe. Am nachsten stehen einander wahrscheinlich noch Pipturus und I illebrunea durch den gleichen Bau der Markstrahlen. Bei Maoutia sind die Libriforinfasern einfach, wahrend diese Fasern bei allen anderen Genera dieser Gruppe gefachert sind. Bei diesen 4 Genera selilietët sich Laportea in sehr vielen Ilinsichten sehr gut an, ist davon aber verschieden durch das viel reichlichere und in mehreren Ilinsichten abweichende Ilolzparenchym. Dieses llesultat stimmt iiberein mit dem von Bentham et Hooker, Genera Plantarum, III, S. 341 und dein von Engler in Engler und Prantl, III, 1, S. 103 Jlitgeteilten.

Villebrunea rubescens und Villebrunea rubescens var. si/lratica sind einander nach der Anatomie des Holzes sehr iihnlich; dies schliefit sich ganz an bei der Auffassung von Smitii in Ivoorkeks et Valeton, Bd. 12,8. 739.

In der Gruppe II stehen nach der Holzanatomie die Genera Trema und Parasjxmia einander sehr nahe wie das aucli in Bentham et IIookek, Genera Plantarum und in Engler und Prantl, III, 1 der Fall ist. "Wahr8cheinlich schliefót Parasonia //arviflora sich noch naher an bei Trema amboinensis und Trema cinjata var. scabra als bei Trema orientalix. Bei dieser kleinen Gruppe und noch ani meisten beim Genus Trema — schlielït sich (iironniera subaequalis nach der Holzanatomie sehr nahe an. Von den Hölzern dieser kleineren Gruppe ist (iironniera cuspidata sehr verschieden besonders durch das sehr reichliche Ilolzparenchym, durch den Bau der Markstrahlen und durch die aufl'allend kleinen Ilöfe der zweiseitigen Hoftüpfel der Gefalbwiinde; diese Hüfe sind bedeutend kleiner als sie übrigens in dieser Familie von

Sluiten