Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

FICUS.

Durand Is'o. (J621.

Qr\-j 1. FICUS PUBINERVIS,

öy/t Blurae, Hjjdr. 453.

Makroskopische Merkmale.

Nach Koorders et Valeton, XI, 7 7. Baum sehr grotë, bis 35 m hoch und Stammdurchmesser 45 cm oder ausnahmsweise bis 41 in hoch und Stammdurchmesser ruit Einschlufi der Bretterwurzeln 2.25 ni. Stamin siiulenfürmig, zylindrisch, ganz ohne Knorren, ganz ohne Riefen, fust ohne Wurzelbretter oder wie in Kediri in der Niihe von Gadungan init sehr grofïen Wurzelbrettern, ohne Lnftwurzeln. Krone sehr hoch anfangend. Bast dick 8 min, ziemlich zerbrechlich, init tief grauer AufSen- und weiïier Innenseite, meistens init uur wenig Milchsaft, oline Geruch, ohne Geschinack oder bisweilen etwas bitter. Dus Holz nur in Banjuwangi bisweilen zum Hausbau verwendet, aber nicht duuerhaft geachtet; in sehr grofien l)imensionen zu bekommen.

Nach eigener Beobachtung. Das Holz ïnehr oder weniger schwach gelb oder schmutzig gelb gefarbt, zuweilen init eineni Stich ins Braune; anf TungentiulHiichen gewiïhnlicli deutliche Flammen zeigend; auf liadialHüchen t'ein langsgestreift durch die miteinander abweehselnden Tungentialschichten von Holzparenchyin und Libriform; auf radialen Spaltungsfliichen sehr zahlreiche ziemlich niedrigen, gewöhnlich nicht ganz horizontal gerichteten, in der Radialrichting oft ziemlich weit zu verfolgenden, oft durch etwas tiefere oder etwas braunere Farbe ins Auge fallenden Markstrahlen zeigend; mit spezifischem Gewicht von 0.3 bis 0.45; höchstens ziemlich hart; nach den anatomischen Befunden wenig dauerhaft; von ziemlich losem Gefüge und das Gefüge in den verschiedenen Mustern noch etwas verschieden los; sehr grobfaserig; leicht und gerade oder ziemlich gerade spuitend; nicht biegsam; nicht ziih; in diinnen Langsstiicken nicht zu einer Schraube zu tordieren; selir leicht zu brechen; mit aufierst kurzsplitterigem Querbruch; ziemlich gut zu

Sluiten