Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Auf den Wanden ziemlich oft grofie einfache Tiipfel und diese Tiipfel bisweilen auf die Intercellularraume hinzielend. In den Zeilen, besonders des Blückchens gezeichnet 9228/3, oft eine gelb- bis rotbraune Masse; diese klasse oft den Wanden und besonders den Querwanden anliegend. Markstrahlen seitlich voneinander getrennt durch 2 bis 7 Libriforinfaserreihen. Die einfacben der zweiten Art 2- bis 7-, oft 4- oder 5-schichtig und bis 125, oft 30 bis 50 Zeilen liocb. Die den Holzparenehymschiehten entsprechenden Markstrahlzellen bisweilen kürzer in der Kadialrichtung als sonst. Kristallzellen fehlend. Zellwiinde, und besonders ini Blöekchen gezeichnet 9228/3, oft gelb- bis rotbraun gefiirbt. In den Zeilen, besonders des lilöekchens gezeiclinet 9228 p, oft eine geil>- bis rotbraune Masse; diese Masse oft den AViinden und besonders den Tangentialwiinden anliegend.

Q/jr* 20. FICUS ALTISSIMA,

310. Blume, Bijdr. 455.

Makroskopische Merkmale. ,

Nach Koorders et Valkton, XI, 85. Iiiesiger Baum, zuweilen bis 50 m hoch und Stainmdurclimesser mit Ein8ehluli der liolien Stützwurzeln 10 in. Stainin zuweilen init Bretterwurzeln. Bast ziemlich ziih, init grauer Aulienund schniutzig weilber Innenseite, init viel Blattgriin, init deutlichen horizontalen Bingen, init viel weiliein Milchsaft. Das llolz von den Eingeborenen nicht verwendet.

Nach eigener Beobachtung. Das llolz liell braun gefarbt, zuweilen init einein Stich ins Bote; auf TangentialHiichen gewühnlich Flamnien zeigend; auf IladialHiichen fein liingsgestreift durch die miteinander abwechselnden Tangentialschichten von Libriforin und brauner gefarbtem llolzparenchyin; auf radialen Spaltungsfliichen zahlreiche niedrigen, gewöhnlich horizontal gerichteten, in der Iladialrichtung oft ziemlich weit zu verfolgenden, durch die tiefere Farbe ins Auge fallenden Markstrablen zeigend; ziemlich hart; nach den anatoinischen Befunden höchstens ziemlich dauerhaft; von ziemlich dichtem Gefüge; ziemlich feinfaserig; leicht und gerade aber gewühnlich nicht

Mikrographic des Holzes. VI. 11

Sluiten