Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

qqq 26. FICUS VARIEGATA,

yJLiU. Blume, lïijdr. 459.

Makroskopische Merkmale.

Nach Koorders et Valeton, XI, 2(5:5. Uiesiger ISaum, bis 40 in lioch und Stammdurchmesser 1.75 m, meistens weiniger hoch, z. 15. 20 bis 25 ni und Stammdurchmesser 1 bis 1.5 in. Stamm meistens gerade, bisweilen siiulenförmig, immer mit grolien oder aulierordentlich grolien Wurzelbrettern, ain unteren Ende mit Kielen, am oberen Ende zylindrisch, wie die diekeren Aste meistens dicht mit grolben hüekerigen die Kezeptacula tragenden "\\ iilsten bedeckt. Krone oft niedrig anfangend. 15ast sehr ziih und faserig, mit hellgrauer und hellgelbbrauner bis tiefgrauer und tiefgelbbrauner meistens ziemlieh glatter Auiienseite, mit aufëerordentlieh viel Milchsaft, bis 14 meistens nur 8 bis 10 mm dirk, f'ast ohne charakteristischen Geschmack, sehr kleberig. Splintholz schmutzig wei li, grobfaserig, ohne Gerueh. Das llolz nur als lirennholz verwendet wegen seiner geringen Dauerhaftigkeil und seiner Grobfaserigkeit.

Nach eigener Beobachtung. Das llolz sehr heil gelblieh braun bis etwas tiefer braun gefiirbt; auf TangentialHiichen gewöhidich Flammen zeigend; auf RadialHiichen fein liingsgeatreift durch die miteinander abwechselnden Tangentialsehichten von Libriform und braun gefarbtem llolzparenehym; auf radialen Spaltungsfliichen zahlreiche niedrigen, oft nicht ganz horizontal gerichteten, in der Iladialrichtung oft ziemlieh weit zu verfolgenden, durch die tiefere Farbe ins Auge fallenden Markstrahlen zeigend; mit spezifisehem Gewicht von 0.3 bis 0.35; ziemlieh weich bis hüchstens ziemlieh hart; nach den anatomischen Befunden wenig bis sehr wenig dauerhaft; bisweilen von Würmern angegrilfen; von losem bis ziemlieh losem Gefiige; grobfaserig; ziemlieh leicht, ziemlieh j;erade und gewöhnlich nicht glatt spaltend, die radiale Spaltungsebene oft Langsfalten zeigend; nicht biegsam; nicht ziih ; in dünnen Liingsstücken nicht zu einer Schraube zu tordieren; sehr leicht zu brechen; mit sehr kurzsplit-

Sluiten