Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

27. FICUS GLOMERATA,

QOQ Roxb. PI. Corom. II. 13. t. 123 var. ELONGATA, King, in Ann. Roy. Bot. Garden, Calc. 1. 174.

Makroskopische Merkmale.

Nach Koorders et Valeton, XI, 270. Riesiger Baum, liis 30 ni hoch und Stammdurchmesser fast 2 m. Stainni krumni, selir in der Niihe des Rodens verzweigt, ani oberen Ende fast zylindrisch, ani unteren Ende niit tiefen breiten Riefen und ungefahr 8 selir grofien N\ urzelbrettern. Bast mit heil braungelber oder heil graulich gelbbrauner Aufïenseite, mitweiliein kleberigeni Milchsaft. Das IIolz nur als Brennholz verwendet wegen seiner geringen Dauerhaftigkeit und seiner Grobfaserigkeit.

Nach eigener Beobachtung. Das Holz schniutzig gelb mit einem Stich ins Rrauue oder schniutzig gelbbraun oder schniutzig braungelb; auf TangentialHiichen gewölinlicli Flammen zeigend; auf' RadialHachen liingsgestreift durch die miteinander abwechselnden Tangentialschiehten von Eibriform und Ilolzparenchyni; auf radialen Spaltungsfliichen zalilreiche niedrigen, gewöhnlich ungefahr horizontal gerichteten, bisweilen in der Radiulriclitungzienilich weit zu verfolgenden, gewöhnlich durch die tiefere Farbe ins Auge fallenden Markstrahlen zeigend; mit spezifischem Gewicht von ungefahr 0.35; ziemlich weich; nach den anatomischen Befunden wenig dauerhaft; von losem (<efiige; ziemlich grobfaserig; zieinlich leiclit und ziemlich geradc spaltend; nicht biegsam; nicht ziih; in dunnen Langsstiicken nicht zu einer Schraube zu tordieren; selir leiclit zu brechen; mit selir kurzsplitterigem Querbruch; ziemlich gut zu schneiden; ziemlich gut zu bearbeiten; wenig glatt; wenig glanzend; nicht kiihl anfühlend; ohne Geruch oder mit selir schwach saurem Geruch; einen ziemlich matten Klang gebend; ohne charakteristischen Geruch verbrennend unter I5ildung einer tief granen bis fast schwarzen Asche; in horizontaler Stellung kurze Zeit, in vertikaler Stellung mit nach oben gekehrtem brennendem Ende nur selir kurze Zeit weiter flammend, nach dem Eintritt der vollstiindigen Yeraschung des beim Flammen verkohlten Teils gewöhnlich noch

Sluiten