Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

QOQ 43. FICUS STUPENDA,

Oöu. Miq. Ann. Mus. Bot. Lugd. lkt. III. 280.

Makroskopische Merkmale.

Nach Koorders et Vai.ktox, XI, 62. Riesiger Baum, bis 50 in hoch, mit silulenfürmigem aus Luftwurzeln hervorgegangeneni Stamm von 2 in Durchmesser. In der Jugend epipliytisch; besonders in den Altingia-Wiildern vorkommend. Das IIolz von den Kingeborenen nicht verwendet.

Naeli eigener Beobachtung. Das llolz schwach braunlich, au der Luft oft etwas nachdunkelnd; aut TangcntialHachen Flaminen zeigend; aut' Radialfliichen langsgestreift dnrch die miteinander abwechselnden Tangentialschichten von Ilolzparenchym und Libriform; auf radialen SpaltungsHiichen ziemlich zahlreiche niedrigen, ungefiihr horizontal gerichteten, in der Rudialrichtung nicht weit zu yerfolgenden, durch die tiefer braune Farbe ins Auge fallenden Markstrahlen zeigend; ziemlich hart bis hart; nach den anatomische» Befunden bis ziemlich dauerhaft; oft von Wurm befallen, die Wurinlöcher nur vorhanden in den tangentialen Ilolzparenchymschichten; oft von dichtem Gefiige; gewöhnlich feinfaserig; ziemlich leicht, gewöhnlich ziemlich gerade und oft ziemlich glatt spaltend, die radiale Spaltungsebene oft Mngsfalten zeigend; etwas biegsam; etwas ziili; in dünnen Liingsstücken zu einer Schraube zu tordieren und dann etwas zuriickfedernd; ziemlich leicht zu brechen; mit kurzfaserigem Querbruch; gut zu schneiden; gut zu bearbeiten; wahrscheinlich zu mehreren Zwecken zu verwenden; glatt; etwas glanzend; nicht külil anfühlend; ohne Geruch; ohne charakteristischen Geruch verbrennend unter Bildung einer schwarzen Asche; in horizontaler Stellung ziemlich kurze, in vertikaler Stellung mit nach oben gekehrtem brennendem Ende nur kurze Zeit weiter (jammend, weiter nachglimmend liis zur vollstiindigen Yeraschung des beim Flammen verkohlten Teils. Der wiisserige Auszug farblos oder schwach heil braun gefarbt; keinen Gerbstoft' enthaltend (Eisenchlorid).

Sluiten