Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

'J- 4()—110/.4, die an den Enden der Fasern gewöhnlich etwas langer als die anderen; die unmittelbar an Gef.ilben grenzenden Zeilen oft um dieselben in die Quere gezogen und oft etwas kürzer, z. B. Tiefe 8 bis 1 5 Breite 25 bis ;)0pc. Alle Zeilen 4- bis 8-seitige Prismen mit hingsgerichteter Achse und stark abgerundeten Kanten. Die Ilolzparenchymfasern z. B. folgender Weise aus Zeilen aufgebaut: L. 115 H 115,«, 90 + 80 + 80 + 11.5 a. Wande dick 1.5ft, die senkrecht zur Gefitte wand stellenden der unmittelbar an Gefalien gr( nzenden Zeilen oft dicker; farblos oder schwach gelb; verholzt; — mit einseitigen Hoftiipfeln auf den mit Gefïilben genieinsainen Wandteilen; man sehe die Beschreibung der Gefalie; — mit einfachen 1 üpfeln auf den mit Ijibriformfasern gemeinsamen Wandteilen; man sehe die Beschreibung der Eibriformfasern; — mit einfachen Tüpfeln auf den mit Holzparenchym- oder Markstrahlzellen gemeinsamen Wandteilen; die auf den Querwiinden ziemlich zahlreich und gewöhnlich klein, die der unmittelbar an Gefafben grenzenden Zeilen oft gröfier als die der anderen Querwande; die auf den Tangentialwiinden oft sparlich, bisweilen in einer Eiingszone in der Mitte der Wand; die auf den Radialwiinden ziemlich zahlreich und oft mehr oder weniger deutlich in Gruppen gcstellt; die der Gruppen oft kleiner als di j anderen, diese oft quer elliptisch und die gröliten z. I>. 4 auf Ojct, (i auf 7ijl. Intercellularriiunie gewöhnlich in allen Kichtungen; oft grofi, besonders bei den Enden der Holzparenchymfasern. Zellinhalt: bisweilen einige btarkekörner; die Körner gewöhnlich einfach, kugelförmig oder eiförtnig; die gröfiten Körner z.B. 14 auf 20^; der IIilus oft exzentrisch. Die Einzelkristalle z.B. 20pt in Durchmesser, von einer verholzten mit deiWand zusammenhangenden Tasehe uingeben.

IV. Liegende Markstrahlzellen. R. 115—250/*, T. 8— 25 pt, Ij. 10—30 ij. ; 4- bis 8-seitige Prismen mit radial gerichteter Achse, immer abgerundeten radialen Kanten und bisweilen abgerundeten anderen Kanten. Wiinde dick 1.5 bis 2,u, die tangentialen gewöhnlich uur wenig dicker; farblos oder schwach gelb; verholzt; — man sehe für die Tüpfel die Beschreibung der Ilolzparenchymzellen;

Sluiten