Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

strahlzellon gemeinsamen "NVandpartien; die füpfel gewöhnlich zahlreicher auf den radialen Wanden als auf den tangentialen, auf diesen gewöhnlich in einer Langsreihe gestellt und in dieser Reihe oft 2 bis 5 ft voneinander entfernt; die kaniile spaltenförmig und schief gestellt; aut' den Faserenden die Tüpfel fehlend oder tast fehlend; die Tüpfel auf den mit Markstrahlzellen gemeinsainen Wandpartien oft etwas zahlreicher und et\\as grülier als sonst. Auf der Innenseile der Wiinde oft eine Streifung vorhanden; die Streifung oft fast vertikal gerichtet. Intercellularriiume fehlend. In halt: bisweilen einige Stiirkekörner; in einzelnen Fiichern ein oder zwei Einzelkristalle, die Kristalle z. 1'». 10 auf 12pc; ziemlich oft eine braune oder rotbraune oft körnige Masse; diese Masse die Fiicher ganz füllend oder nur den Wanden und besonders den Querwiinden anliegend.

111. Holzparench!iiitzcllc)i. Hesonders die uninittelbar an Gefaften grenzenden Zeilen oft uni dieselben in die Queie gezogen, z. li. Tiefe 0 bis 15 ft, Breite 15 bis 65 ft, L. 20— 740 und die uninittelbar an Gefafieni grenzenden oft kiirzer als <lie anderen und oft nur Hl) bis 4.)pc lang; 4- bis 8-seitige Prismen mit liingsgeriehteter Achse. Die Holzparenchvmfasern z. li. folgender Weise aus /ellen aufgebaut: L. 80 + 70+ 80+ 90ft. Wiinde dick 1 pc, die senkreeht zur Gefiiliwand stellenden der uninittelbar an Gefafien grenzenden /ellen oft etwas dicker; verholzt; — mit einseitigen Hoftiipfeln und einfaehen I üpfeln auf den mit GefiUien geineinsamen Wandteilen; man sehe die Hesehreibung der Gefiifie; — mit einfaehen Tiipfeln auf den mit Libriformfasern gemeinsamen Wandteilen; man sehe die Beschreibung der Libriformfasern; — mit einfaehen Tiipfeln auf den mit llolzparenehym- oder Markstrahlzellen gemeinsamen Wandteilen; die Tüpfel auf den Querwanden zahlreieh und klein, auf den Radialwanden oft mehr oder weniger deutlich in Gruppen gestellt und klein. Intercellularraume fehlend. Zellinhalt: im Blöekchen gezeichnet 9578/3 bisweilen Stiirkekörner; die Einzelkristalle der kristallzellen /. 15. 7 auf 8ft, 7 auf 10ft, 12ft in Durchmesser, umgeben von einer dünnen verholzten kalkoxalattasehe; bisweilen eine gelbbraune bis braune oft körnige Masse.

Sluiten