is toegevoegd aan uw favorieten.

Mikrographie des Holzes der auf Java vorkommenden Baumarten

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

laufender Libriformfasern; nur einer einzigen Art; einfaeli; im Blöckchen gezeichnet 36923p ohne Bast 1- bis 9- oft 6-schichtig und bis 100 oft ungefahr 40 Zeilen hoch, ini Blöckchen gezeichnet 3G923/3 mit Bast bis 7-schichtig und bis G5 oft ungefahr 30 Zeilen hoch, in den beiden anderen Blöckchen 1- bis 6- oft 5-schichtig und bis 50 oft 15 bis 25 Zeilen hoch; die 1- und 2schichtigen sehr spiirlich; bisweilen an verschiedenen Höhen sehr verschieden breit und die schmalen Partien oft nur 1-oder 2-schichtig '). Die liegenden und liegenden Zeilen ahnelnden Zeilen sehr spiirlich und in vielen Markstrahlen ganz fehlend, ani zahlreichsten in der Mitte der breiteren Markstrahlen der beiden Blöckchen gezeichnet 3G923/3; relativ kurz in der Radialrichtung. Die aufrechten Zeilen am oberen und unteren Ende der Markstrahlen und an den Radialseiten oft viel langer als die anderen und die an den Radialseiten oft einen kleinen Tangentialdurchmesser zoigend. In den nicht sehr langen aufrechten Zeilen ziemlich oft ein, bisweilen zwei Einzelkristalle; die Kristallzellen verschieden zahlreich in den verschiedenen Blöckchen. Sehr einzelne der Kristalle führenden Zeilen durch eine Querwand in zwei Teile geteilt und in jedem Teil ein Einzelkristall vorhanden; der Iladialdurchmesser dieser Zeilen nicht gröfber als der der angrenzenden Zeilen.

Beschreibung der Elemente.

I. (reföfie. Die vereinzelt liegenden II. 85—150^, T. 90—125die der Gruppen R. 25 — 120jt-t, T. 65— 150 ,ot ; die Gefafiglieder Ij. 300—800 oft ungefahr 400//. Elliptische und Kreiszylinder, gegenseitig abgeplattet wenn aneinander grenzend. Querwande oft nur sehr wenig schief geneigt, in den engeren Gefïifben oft schiefer als in den weiteren; rundlich oder oval perforiert. Die Riinder der Perforationen glatt. Die stehen gebliebenen Ringe, besonders der schiefer geneigten Querwande, oft Hof-

') Man könnte vielleicht diese Markstrahlen als zusammengesetzte betrachten; die Unterschiede zwischen diesen Markstrahlen und den gewöhnlichen zusammengesetzten scheinen mir dafür aber zu grot.