Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Seitenwand gestellt und in dieser Reihe 5 bis 12,a voneinander entfernt; die Ilöfe kreisrund oder etwas vertikal elliptisch, 3 oder 4,a in Diirchmesser, 3 auf 4,ü ; die Kaniile spaltenförmig, schief gestellt und nur wenig über die llöfe hinausgehend; — niit spaltenförmigen einseitigen Hoftüpfeln auf' den mit Holzparenchyin- oder Markstrahlzellen gemeinsamen Wandpartien; die Ilöfe bei den Holzparenchyin-und aufrechten Markstrahlzellen bisweilen mehr oder weniger stark in die Quere gezogen und die Kaniile dann ungefahr quer gestellt; übrigens die einseitigen lloftüpfel den zweiseitigen ungefahr gleich. Bisweilen Sehichtung in den Wanden zu erkennen. Intercellularriiume fehlend. Inhalt gewöbnlich felilend; bisweilen eine rotbraune oder braune Masse.

III. Hohparenchi/mzellen. K. und 1'. 15—30/^, L. 55— 220,u; die unmittelbar an Gefatóen grenzenden Zeilen oft mehr oder weniger uin die Qefafie in die Quere gezogen und oft kiirzer, z. 15. L. 25 n, 30; die Kristallzellen L. oft 15 Die Holzparenchymfasern z. B. folgender Weise aus Zeilen aufgebaut: L. 90 + 90 + 220 + 140^, 130 + 90 + 150 + 75 + 100 + 90,«. Alle Zeilen 4- bis 8-seitige Prisnien mit langsgerichteter Aclise. Wande dick 1 oder 1.5At, die senkrecht zur GefïHSwand stellenden Quer- und Liingswftnde der unmittelbar an Gefiifben grenzenden Zeilen oft dicker; bisweilen selir schwach gelb; verbolzt; — mit einseitigen Hoftüpfeln auf den mit Gefiilben oder mit Fasertracheiden gemeinsamen Wandteilen; man selie die Bescbreibung der Gefiilie und der Fasertracheiden; — mit einfachen Tiipfeln auf den mit anderen Holzparenchyinzeilen oder mit Markstrahlzellen gemeinsamen Wandteilen; die auf den Quer- und Radialwanden ziemlich zahlreich. lntercellularriiume fehlend. Z el li n halt: in vielen Zeilen einige einfachen — bis 15 [t in Durchmesser — und 2- oder 3-teilige Stiirkekörner; in vielen Zeilen auch eine schwach braune Masse; in den Kristallzellen ein ziemlich grofier von einer mit dor Zellwand zusammenhiingenden Kalkoxalattasche umgebcner Einzelkristall.

IV. Markstrahlzellen.

1. Liegende. R. 50—120^, T. 8—20 oft 15^, L. 10—25

Sluiten