is toegevoegd aan uw favorieten.

Mikrographie des Holzes der auf Java vorkommenden Baumarten

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

wanden; die auf den anderen Wanden ziemliehzahlreich ziemlieh oft in radialen Keihen gestellt und dann oft auf die Intercellularraume hinzielend. Intercellularraume gewöhnlich 111 allen Kichtungen vorhanden bei an anderen Alarkstrahlzellen, an Libriformfasern und an Holzparenchymzellen grenzenden Zeilen. Zeil in halt: bisweilen einige Starkekörner; oft eine braune oder rotbraune Masse,

dieseMasse den Wanden entlangoderdieZellenganzfülIend.

3. der andere» Teile. R. 80—170^, T. 12—15 n 1,5 -''^5 8-seitige Prismen mit radial gerichteter Achse und den Tangentialwanden gewöhnlich aunallend schief geneigt auf den anderen Wanden. Wande •lick 3 oder 4^, bisweilen Schichtung zeigend und etwas gequollen aussehend, die tangentialen «ft noch etwasdicker • tar blos. Intercellularraume fehlend. Zellinhalt: oft ei ik' rotbraune asse.

4. Hiillzeilen. T. 10—15^, L. 30-65^. Kante oft abgerundet. A\ ande oft etwas diinner als 2,«.

-■ QUERCUS SEMISERRATA,

,{oxb- Hort. Heng. 68; PI. Ind. III. 041.

Makroskopische Merkmale.

Nach Kookders et Valeton, X, 25. Haum bis 20 m hoch und Stammdurchmesser 40 cm. Stamm ziemlieh krumm. Bast mit feinen Rissen; mit sehr viel Blatterün • dick 3 mm. 8 '

Nach eigener Beobachtung. Das Holz in der Nahe des Bastes hellbraun und an der Luft nachdunkelnd; auf 1 angentialHachen oft schwache Mammen, sehr holie und sehr breite Markstrahlen zeigend; auf Radialflachen oft feine Liingsstreifen mehr oder weniger deutlich zeigend • auf radialen Spaltungsfliichen gewöhnlich zahlreiehe gewöhnlich niedrigen, gewöhnlich ungefahr horizontal gestellten, in der Radialrichtung gewöhnlich nicht weit"zu verfolgenden, gewöhnlich durch etwas tiefer braune Parbe ins Auge fallenden Markstrahlen zeigend; auf diesen Spaltungsflachen gewöhnlich auch einzelne sehr hohen durch tiefer braune Farbe ins Auge fallenden Markstrahlen zeigend; nach den anatomischen Befunden sehr