Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

geKenrt; weniger oit zwei öcnicnten miteinander verschmelzend oder zwei Schichten durch eiiie schief radial laufende Schicht miteinander verblinden. In den Holzparenchymschichten viel weniger oft Libriformfasern vorhanden. Das zwischen den Libriformfasern zerstreute spiirlicher. Kristallzellen spiirlich. In sehr vielen Zeilen eine tief rotbraune Masse. Markstrahlen. Die der ersten Art oft etwas weniger hocli und bisweilen gruppenweise einander melir genahert; in diesen Gruppen zuweilen auch 2- inid 3-schichtige Markstrahlen von gröfberer Hühe vorlianden. Die Zeilen fast immer gefiillt mit einer rotbraunen Masse. Die der zweiten Art seitlich bis 8 mm voneinander entfernt; bis 0.600 mm breit; höchstens 25 mm hocli. In diesen Markstrahlen die schief oder fast vertikal laufenden - und besonders die letzteren - Schichten von Libriform- und Ilolzparenchymfasern viel zahlreicher und oft breiter; dadurch diese Markstrahlen fast ganz aus schmaleren - 1- bis 158cliichtigen - und weniger hohen Markstrahlen bestellend. Die breiteren und höheren Markstrahlen gewöhnlich auf den radialen Seiten der Markstrahlkomplexe. Besonders, zwischen den Zeilen auf den radialen Seiten der Markstrahlen Kristallzellen vorlianden; diese Kristallzellen durch Tangentialwiinde in einigen Fachern geteilt und in jedem Fach ein Einzelkristall. Die Trennungsebene zwischen Bast und IIolz sich in den breiteren .Markstrahlen viel weniger tief nach innen biegend; die harten Leisten auf der Innenseite desBastes also viel weniger lioch.

qq h 25- quercus javensis,

b/ÖT-. Miq. Ann. Mus. Bot. Bugd. Hat. I. 117.

Makroskopische Merkmale.

Nacli Koorders et Yaleton, X, 58. Waldriese, bis 52 m hoch und Stammdurchmesser 1 m. Stamm siiulenförmig, zylindrisch, oline Knorren, oline Riefen, mit sehr kleinen Wurzelbrettern. Krone sehr hoch angesetzt. Bast dick 12nini, hart, sich nur wenig abblatternd, mit Liingsrissen und in diesen Kissen die Lenticellen gestellt, mit grauer Aufienseite, mit schmutzig weifêer sich sehr schnell

Mikrographie «les Huizes. VI. 29

Sluiten