Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Ableben23) aus dom Wege zu raumen und von cinor Wiederwahl des Elias zum Vikar zu sprechen: auf eine besondere Mahnung Gottes — unbegreiflich sind doeb seinc Wego und Rathschlüsso! — rcassumirt Franziskus den, von dom er vorher weiss, dass er das Verderben für sein Werk sein worde.

Man sieht, der Annalist wusste sich so ziemlich geschickt mit frommer Logik aus der einmal angerichteten Verwirrung herauszufinden; er liat eine probable Erklarung oder einen deus ex machina in seinen oft selbst verschuldeten Yerlegenheiten fast stots zur Hand. Mitunter gibt er sich freilich kaum noch dieseMttho! — Jetzt, wo Elias wieder an dor Spitze der GeschSftsleitung steht, richtet Franziskus an ihn dieselbe Bitte urn einon Guardian, wio dies früher bei Petrus geschehen; Angelus aus Reato24) wird ilim als solchcr boigesellt. So sehr hat sich Wadding in diesen Verhaltnissën mit seinen Irrthümern verrannt, dass er uns ganz überflüssiger Woise mit Jast wörtlichen Wted&rholungen dioser Vorgange überschüttet. Auch das führt or hier nochmals an, dass die Briider ebenfalls don Elias nicht anders als „Vikar" genannt wissen wollten. Bonaventura hat für die an sich wol glaubhafte Unterordnung dos Franziskus keinen Zeitpunkt angegeben; in unnöthiger Yerlegenheit, diesen zu fixiren, gibt uus nun der Compilator dieselbe Geschichto zwei Mal bei verschiedenen Anliissen zu horen! —

Doch noch einige weitere Proben von den „Abscheulichkeiten" des Elias!

Franziskus erhalt immer neue Beweise von dem hüclist bedenklichen Charakter seines Vertrauten. Als einmal wieder aus verschiedenen Gegenden Brüder herbeikommen, um iliren „Vater"25) zu sehen und zu besuchon, zeigt sich Elias, der wol in solchen Fiillen die Honneurs machen musste2"), zwar sehr liebenswürdig, — aber mit Ausnahmen;

2S) Wadding will naeh einer höchst bedenklichen Grabschrit't in der rortiunculakirche den 10. Mürz 1221 als den Todestag des Petrus ansehen; Andere haben den 2. Miirz 1224 daraus gelesen. Ueber dieses zweifelhafte Denkmal spricht der Bollandist pg. 630.

24) Wadding, tom. II. pg- IS'. Es soll dies gewiss dersclbe sein, der auch als Verfasser eincs Chronieon de rebus gestis S. Francisci in valle Heatina genannt wird.

M) lm persönlichen Yerkehr liess sich übrigens Franziskus — quasi per exiellentiam (Joril. c. 17)., per antonomasiam (Wadding) — von den Briidern auch nur „frater" nennen.

20) Vergl. Jord. c. 31: „Caesarius . . . Tenit [anno 1223] ad beatum Franciseum vel fratreni lleliam et benigne ah ipso et ali aliis tratribus est receptus.

2

Sluiten