Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Lebenslauf des Verfassers.

Icli hcisso Heinrick Hermann Josef Rybka und bin am 1. Juli 1848 zu Plcss in Obor-Scblesien geboren als der Sohn des dortigen Rendanten Joliannes Rybka und seiner Ehefrau Amalie, gebor. Hübner. Meiner religiüseu Ueberzeugung nach bin ich Altkatholik. In der Elementarschule meiner Yaterstadt und durch Privatunterricht vorbereitet, wurde ich Ostern 1861 Quintaner des königl. Gymnasii zu Gleiwitz; Michaelis 1866 ging ich an das königl. Gymnasium zu Ratibor, \vo ich Ostern 1869 mcine Maturitütsprüfung bestand. Darauf bezog ich die Universitat Iireslau, um philosophischen, hauptsachlich aber historischen Studiën obzuliegen. Im Sommer-Semester 1871 war ich in Leipzig, kehrte aber für das nachste Studienjahr wieder nach Breslau zurück, um, jetzt erst für den Militardienst tauglich befunden, meiner Wehrpfliclit dort zu genügen. Am 1. October 1872 nach abgelegtem Officier-Examen ontlassen, wurde ich am 13. November desselben Jahres zum zweiten Male an der Universitat Leipzig immatriculirt.

Wahrend dieser neun Semester habe ich Vorlesungen gehort bei den folgcnden Herren Professoren und Docenten:

a) in Breslau: Röpell, Neumann, Griinhagen, Max Karow (fj, Jacoi Caro, Ltndner; llückert, Zupitza, Rimpelt; Rosshnch; El vent'ch, Webcr, Ogimlci, Dilthey;

b) in Leipzig: Georg Voigt, Wuttke, Wend, Biedermann, Roscher, Ebers; Zarncke, llildebrund, II. Paul; Ahrens, Hermann.

Ein Jahr hindurch war ich Mitgliod im historischen Seminar des. Herrn Professor Wuttke, je ein Semester gehorte ich den historischen Gesellschaften dor Herren Professoren G. Voigt und Pückert hier, des Herrn Dr. Th. Lindner in Breslau an. — Allen meinen Lehrern, besonders aber den letztgenannten Herren meinen tiefgcfühltesten Dank!

Sluiten