is toegevoegd aan uw favorieten.

Omtrent den ballistometer

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

ZUSAMMENFASSUNG

In den letzten Jahren wurde ein neues Element derSpannungsbestimmung des Auges eingeführt, u.z. eine ballistische Methode im Gegensatz zu der bis heute angewandten statischen Methode. Der Verfasser hat sich zur Aufgabe gestellt die theoretischen Grundzüge des ballistischen Tonometers weiter auszuarbeiten und experimentell zu prüfen.

Kapitel I gibt eine kurze Übersicht der Entwicklung der ballistischen Tonometrie in Muskelphysiologie und Augenheilkunde.

In Kapitel II werden Grundzüge der Stossmechanik behandelt und auf Grund deren wird ermittelt dass für angewandte ballistische Tonometrie des Auges nur der gerade zentrale Stoss in Betracht kommt.

In Kapitel III wird eine kurze Beschreibung gegeben des ballistischen Tonometers von Weve, womit der Verfasser seine Untersuchungen gemacht hat.

In Kapitel IV werden durch experimentelle Untersuchung die Factore, welche die ballistische Reaction des Phantomauges bestimmen, geprüft.

In Kapitel V wird eine neue Grosse in die Ballistometrie eingeführt, die als Mass für den Ballistometerausschlag verwendet werden kann und uns ermöglicht Ausschlage verschiedener Ballistometer miteinander zu vergleichen.